Motorsport

Inhalt

WEC: Le Mans

Strafe gegen GTE-Sieger von Ford

Protestwelle in der GTE-Pro nach dem Zieleinlauf: Zeitstrafe für den siegreichen Ford, der den Klassensieg behält - Zweitplatzierte Risi-Ferrari wird ebenfalls bestraft.

Der Ford GT #68, der bei den 24 Stunden von Le Mans 2016 die GTE-Pro-Klasse gewonnen hatte, erhielt nach dem Rennen eine Zeitstrafe. Joey Hand, Sebastien Bourdais und Dirk Müller dürfen aber aufatmen. Da der zweitplatzierte Risi-Ferrari #82 ebenfalls bestraft wurde, behält das Ford-Trio den Klassensieg.


Nach einem Protest durch Risi erhielt der Ford zunächst eine Zeitstrafe von 50 Sekunden, weil er während einer Slow-Zone nicht ausreichend verzögert hatte. Hinzu kam eine weitere Strafe von 20 Sekunden, weil die Geschwindigkeitssensoren an den Rädern des Ford GT nicht richtig funktionierten.

Nachdem die Startnummer #68 1:00.200 Minuten vor dem Risi-Ferrari ins Ziel gekommen war, hätten Giancarlo Fisichella, Toni Villander und Matteo Mallucelli eigentlich den Klassensieg am grünen Tisch geerbt - hätten nicht auch sie eine Strafe kassiert. Was war hier passiert?

In der Schlussphase des Rennens wurde der Ferrari von der Rennleitung an die Box beordert, weil die Heckleuchten des Fahrzeugs nicht funktionierten. Risi holte das Auto allerdings nicht zur Reparatur rein. Dafür erhielt die Mannschaft 20 Sekunden Zeitstrafe und eine Geldstrafe von 5.000 Euro. So blieb es bei Rang zwei in der Klasse.

Drucken
Toyotas Albtraum Toyotas Albtraum Rennen - Bericht Rennen - Bericht

Ähnliche Themen:

18.06.2017
WEC: Le Mans

Toyota kann den Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans nach zwei Dritteln der Renndistanz abhaken: Porsche führt - Schwere Unfälle mit LMP2-Autos.

07.03.2016
WRC: Mexiko-Rallye

Weil Dani Sordo einen Reifen zu viel verwendet hatte, bekommt er nachträglich eine Zeitstrafe von zwei Minuten. Der Spanier verliert seinen Podiumsplatz.

25.06.2015
USCC/WEC: News

Nach der Präsentation des neuen Ford GT für die WEC 2016 beginnt die Suche nach namhaften Fahrern; Joey Hand offenbar die erste Wahl.

WEC: Le Mans

- special features -

Gut markiert Mit NFC-Chip gegen Oldtimer-Diebe

Soll Oldtimer-Dieben das Handwerk legen: der NFC-Chip von Micare PS. Er macht Fahrzeuge über einen Registereintrag wiedererkennbar.

Formel 1: Buchtipp Sharknose V6: Ferrari 156, 246SP & 196SP

Der „Sharknose“-Ferrari 156 gewann 1961 die Formel-1-WM, in ihm starb aber auch Wolfgang von Trips. Faszinierende Historie im Prachtband.

Gut getarnt Mazda MX-30 - Stromer im ersten Test

Das Elektroauto Mazda MX-30 startet im Herbst 2020. Aber schon jetzt konnten wir erste Tests mit einem als CX-30 getarnten Prototypen fahren.

ÖRM: Jännerrallye 2020 Rahmenprogramm lockt nach Freistadt

Die Jännerrallye besticht mit prominenten Gästen wie den Sängern Alex Eder und Anna Kalchgruber sowie der Kanutin Viktoria Schwarz.