RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-WM: News

Hyundai zeigte i20 Coupé WRC in Monza

Weltmeisterauto? Im Rahmen der Monza Rally Show hat Hyundai den überarbeiteten i20 WRC für die Rallye-WM-Saison 2017 präsentiert.

mid/Mst; Fotos: Mirko Stepan/mid

In der abgelaufenen Saison der Rallye-WM war Hyundai der erste Verfolger des dominierenden Volkswagen-Werksteams. Nach dem Ausstieg der Deutschen aus der Meisterschaft infolge des konzernintern "Abgasthematik" genannten Manipulationsskandals könnte der südkoreanische Hersteller mit Teamsitz im deutschen Alzenau die Favoritenrolle übernehmen.

Gut gerüstet dürfte Hyundai dafür jedenfalls sein: Der 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbomotor des allradgetriebenen i20 WRC leistet 380 PS bei 6.500 Umdrehungen pro Minute. Sein maximales Drehmoment beträgt 450 Newtonmeter bei 5.500 Umdrehungen pro Minute.

Trotz des überarbeiteten Reglements konnten viele technische Details und Erfahrungen aus der erfolgreichen Saison 2016 auf das neue Auto übertragen werden, sagte Teamchef Michel Nandan bei der Präsentation.

Auch bei den drei Fahrerpaarungen setzt das Team auf Kontinuität: Die drei i20 WRC des Jahrgangs 2017 werden wie in der Vorsaison vom Belgier Thierry Neuville (Beifahrer: Nicolas Gilsoul), dem Neuseeländer Haydon Paddon (Beifahrer: John Kennard) und dem Spanier Dani Sardo (Beifahrer: Marc Martí) pilotiert werden. Die Zukunft von Testfahrer und WM-Gelegenheitsstarter Kevin Abbring (NED) bei den Südkoreanern ist derzeit noch unklar.

Teamchef nicht zufrieden Teamchef nicht zufrieden i20-WRC-Debüt in Monza i20-WRC-Debüt in Monza

Ähnliche Themen:

Rallye-WM: News

Weitere Artikel:

Traktion schlägt Tradition

BMW M3 und M4 jetzt auch mit Allrad

Vorbei die Zeiten, als M-Fahrzeuge grundsätzlich Heckantrieb haben musste. Nun trifft es auch die Mittelklasse-Baureihe. BMW verpasst den Competition-Versionen von M3 und M4 vier angetriebene Räder.

ÖAMTC-Verkehrssicherheitsprogramm für Volksschüler

Acht neue Suzuki Swift für Aktion "Hallo Auto"

Speziell für Volksschüler der 3. und 4. Schulstufe ist das Programm "Hallo Auto" des ÖAMTC konzipziert. Für das Erlernen des spielerischen Umgangs mit dem Straßenverkehr stehen dem Mobilitätsclub nun acht neue Suzuki Swift Hybrid zur Verfügung.

So sehr der neue Jahrgang der Scrambler 1200 XC und XE auf dem technischen Gebiet dazugelernt haben. Der Coolness der auf 1.000 Stück limitierten Scrambler Steve McQueen-Edition können sie nur schwer das Wasser reichen.

Fanatec GT2 European Series in Monza

Sportec, Reiter & True Racing mit Podestplätzen

Die Highspeed-Kathedrale Monza diente heuer als beinharter Auftakt-Test der neuen GT2-Rennserie, bei dem sich die drei KTM X-Bow GTX-Teams in den beiden Rennen mehrere Podestplätze sichern konnten.