RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Rallye-WM: News

Hyundai zeigte i20 Coupé WRC in Monza

Weltmeisterauto? Im Rahmen der Monza Rally Show hat Hyundai den überarbeiteten i20 WRC für die Rallye-WM-Saison 2017 präsentiert.

mid/Mst; Fotos: Mirko Stepan/mid

In der abgelaufenen Saison der Rallye-WM war Hyundai der erste Verfolger des dominierenden Volkswagen-Werksteams. Nach dem Ausstieg der Deutschen aus der Meisterschaft infolge des konzernintern "Abgasthematik" genannten Manipulationsskandals könnte der südkoreanische Hersteller mit Teamsitz im deutschen Alzenau die Favoritenrolle übernehmen.

Gut gerüstet dürfte Hyundai dafür jedenfalls sein: Der 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbomotor des allradgetriebenen i20 WRC leistet 380 PS bei 6.500 Umdrehungen pro Minute. Sein maximales Drehmoment beträgt 450 Newtonmeter bei 5.500 Umdrehungen pro Minute.

Trotz des überarbeiteten Reglements konnten viele technische Details und Erfahrungen aus der erfolgreichen Saison 2016 auf das neue Auto übertragen werden, sagte Teamchef Michel Nandan bei der Präsentation.

Auch bei den drei Fahrerpaarungen setzt das Team auf Kontinuität: Die drei i20 WRC des Jahrgangs 2017 werden wie in der Vorsaison vom Belgier Thierry Neuville (Beifahrer: Nicolas Gilsoul), dem Neuseeländer Haydon Paddon (Beifahrer: John Kennard) und dem Spanier Dani Sardo (Beifahrer: Marc Martí) pilotiert werden. Die Zukunft von Testfahrer und WM-Gelegenheitsstarter Kevin Abbring (NED) bei den Südkoreanern ist derzeit noch unklar.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-WM: News

Weitere Artikel:

Völlig neue Streckenführung rund um Hartberg präsentiert

Hartbergerland Rallye: sieben Gemeinden machen mit

Die Rallyeorganisation der Hartbergerland-Rallye rund um Willi Stengg darf sich darüber glücklich schätzen, insgesamt sieben Gemeinden begrüßen zu dürfen. Und mehr noch: Die neuen Gemeinden sind mit ihren Bürgermeistern mitten im Rallyegeschehen tätig.

Wenn im Cockpit „Gluthitze“ herrscht, ist körperliche Fitness ein Garant für die nötige Konzentrationsfähigkeit. Stefan Traxler verrät, wie er binnen kurzer Zeit zehn Kilo an Körpergewicht reduzieren konnte.

„In Weiz ist für mich eine Welt zusammengebrochen“

Rallye Weiz: Rossgatterer und sein Horror-Crash

Den folgenschweren Fahrfehler bei der Rallye Weiz wird Martin „Rossi“ Rossgatterer wahrscheinlich nie vergessen. Nach dem erfolgreichen Auftakt bei der Staatsmeisterschaft Mitte Juni in Rohr im Gebirge bei dem Rossgatterer/Hahn Bestzeiten erreichten, endete Weiz frühzeitig mit einem Totalschaden und einem verletzten Beifahrer.

Keferböck/Minor bei Hartbergerland-Rallye

Podium als erklärtes Ziel

Bei Ilka Minors 300. Rallye möchte Johannes Keferböck schon im Vorfeld nicht kleckern - erklärtes Ziel ist das Podium oder zumindest ein Platz in den Top 5.

Es geht zur Rallye Zelezniki in Slowenien

Vorschau: 4. Lauf zum Mitropa Rally Cup

Der Mitropa Rally Cup geht in seine 4. Runde in diesem Jahr. Mit der Rallye Zelezniki in Slowenien erwarten die Teilnehmer vom 24.- 25.7.21 über eine Gesamtstreckenlänge von 300 Kilometern 10 anspruchsvolle Wertungsprüfungen auf Asphalt.

Eilmeldung Hartbergerland Rallye

Baumschlager auf Kreisel RE-X1 nicht am Start

Da ein Aufladen der Batterien während des Regroupings nicht mehr erlaubt ist, zieht Raimung Baumschlager seine Nennung für Hartbergerland Rallye zurück.