Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-WM: News

Toyota in der Saison 2019 mit Meeke?

Kris Meeke könnte bereits in der Saison 2019 in die Rallye-WM zurückkehren: Das Toyota-Team soll an dem Nordiren interessiert sein.

In der Saison 2019 könnte Kris Meeke wieder in der Rallye-WM hinterm Steuer sitzen. Der Brite war heuer von Citroën gefeuert worden und hat seitdem kein WRC-Cockpit mehr. Nun dürfte jedoch Toyota am Routinier interessiert sein, sollte Esapekka Lappi das japanische Werksteam verlassen.

Toyota-Teamchef Mäkinen sagte: "Ich habe mit Kris gesprochen. Er könnte für uns eine Option sein, eine Möglichkeit. In Japan werden wir uns mit den Toyota-Verantwortlichen zusammensetzen und die Alternativen besprechen." Es habe bereits eine Telefonkonferenz gegeben, in der die Fahrer für die kommende Saison ein Thema gewesen seien.

"Kris ist ein schneller Fahrer, manchmal aber sogar zu schnell", so der Finne weiter. "Er ist aber im richtigen Alter und hat die nötige Erfahrung." Mäkinen ist sich sicher, dass Meeke bei Toyota erfolgreich sein würde, weshalb er sich eine Verpflichtung des Briten sehr gut vorstellen könnte.

Eine Sorge für Mäkinen sei jedoch die Zusammenarbeit mit Ott Tänak: "Kris ist ein Fahrer, der alles für den Sieg tut. Auch Ott ist einer der Fahrer, die unbedingt gewinnen wollen. Das könnte eine schwierige Kombination werden." Jedoch sei das kein Ausschlusskriterium, weshalb Meeke weiterhin ein Anwärter auf das voraussichtlich freie Toyota-Cockpit bleibt.

Während Tänak bestätigt wurde und auch Jari-Matti Latvala aller Wahrscheinlichkeit nach bei Toyota bleiben wird, steht Lappi vor dem Weggang. Der Finne habe schon das Werk von Citroën besucht und soll seinen Wechsel zu den Franzosen schon bald bestätigen. Vorerst gab Lappi nur Folgendes zu Protokoll: "Ich weiß, was ich nächstes Jahr machen werde. Ich habe mich bereits entschieden."

Ogier geht zu Citroën Ogier geht zu Citroën Ogier geht wohl zu Citroën Ogier geht wohl zu Citroën

Ähnliche Themen:

Rallye-WM: News

Weitere Artikel

Diese Reise ist völlig verrückt: Ein Ehepaar aus der Lüneburger Heide hat sich im Juli 2019 auf den Weg nach Japan gemacht. Nicht mit dem Flugzeug, sondern in ihrem heißgeliebten Ro80 von 1973.

Die Zandvoort-Organisatoren wollen kaum Daten der renovierten Strecke an die Formel-1-Teams weiterleiten, damit diese keine Simulationen anstellen können

Triumph für James Bond

Triumph Tiger und Scrambler bei 007

Der 25. James Bond-Film "No Time To Die" startet im April 2020. Die neue Tiger 900 und die Scrambler 1200 von Triumph haben darin einen Auftritt.

Auftakt für die Volvo-Stromer

Volvo XC40 Recharge: Strom marsch!

Der XC40 Recharge bildet den Auftakt einer Serie an vollelektrischen Fahrzeugen aus dem Hause Volvo. Die Eckdaten klingen vielversprechend, Markteinführung ist Ende 2020.