RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM: Waldviertel-Rallye

„Ziel bleibt ein Top 3-Platz der Division II“

Daniel Wollinger und Bernhard Holzer haben die Rallyes in Weiz und Liezen abgehakt, im Waldviertel können sie noch Vizemeister der Division II werden.

Foto: Werner Schneider

Auch wenn die letzten beiden Rallyes für Daniel Wollinger und Copilot Bernhard Holzer nicht nach Wunsch liefen, kommen beide voller Zuversicht zu den Final Rally Days ins Waldviertel.

„Die Rallye Weiz und die Rallye Liezen sind abgehakt, unser Ziel ist weiterhin ein Top 3-Platz am Ende der Saison in der Division 2 der Rallye-Staatsmeisterschaft", so Wollinger, der sogar noch Chancen auf den Vizetitel hat. Der Opel Adam R2 wurde von Stengg Motorsport wie immer top vorbereitet.

Ein Rallye-Event mit Sponsoren am steirischen Erzberg wurde kurzerhand zu einem Tracktest umfunktioniert und die Erkenntnisse daraus waren durchaus positiv. „Der Erzberg war für die Waldviertel-Rallye mit rund 70 Prozent Schotteranteil der perfekte Test“, so der Laßnitzthaler, der in dem international stark besetzten Fahrerfeld (117 Teams) mit Startnummer 7 in diesen letzten Lauf der heurigen Saison geht.

Schon jetzt werden die Weichen für die Saison 2015 gestellt und da wäre das Prädikat, auch im nächsten Jahr als Prioritätsfahrer in der Meisterschaft an den Start zu gehen ein großer Vorteil - dieses Ziel möchte man am 7. und 8. November realisieren.

Vorschau Rigler Vorschau Rigler Vorschau Mrlik Vorschau Mrlik

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

ORM: Waldviertel-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Verzicht auf Serienkarosserie bietet Möglichkeiten

M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen

M-Sport verrät noch nicht, ob das neue Rally1-Auto ein Ford Fiesta oder ein anderes Modell sein soll – Entwicklung bei Hyundai trotz spätem Start im Zeitplan.

Mehrere Strafen wird die Freude von Sebastien Ogier nach dem Sieg bei der Rallye Kroatien getrübt haben - Der Franzose beging gleich zwei Verkehrsdelikte.

Ausrutscher zerstört Top-Ergebnis

Rallye Team Kramer bei WM-Lauf in Kroatien

Das Rallye Team Kramer ging dieses Jahr bei dem WRC-Lauf in Kroatien an den Start und kam mit gemischten Gefühlen wieder nach Hause.

"Habe nicht mehr daran geglaubt!"

Ogier nach Herzschlagfinale erleichtert

Nur 0,6 Sekunden trennten Sebastien Ogier und Elfyn Evans bei der Rallye Kroatien, die erst in der Power-Stage entschieden wurde – Ogier hat nicht an den Sieg geglaubt.

Klassensieg für Schindelegger bei Rally Piancavallo

Sensationelles Ergebnis für Waldviertler Rallyeteam

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, das Lukas und Helmut Schindelegger bei der Rally Piancavallo einfuhren, die somit auch den Gesamtsieg des Alpe Adria Rallye Cups für sich entscheiden konnten.

Auf der sechsten Sonderprüfung war für das Duo Neubauer/Ettel vorzeitig Schluss - ein kleiner Fehler mit großer Wirkung. Starke Sonderprüfungszeiten als schwacher Trost...