RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Mexiko-Rallye

Zeitstrafe für Evans noch vor dem Start

Früher Rückschlag für Elfyn Evans bei der Mexiko-Rallye: Wegen eines Motorwechsels startet der Ford-Pilot mit fünf Minuten Zeitstrafe in die Rallye.

Foto: RedBullContentPool

Die Mexiko-Rallye, dritter Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2017, beginnt für Elfyn Evans (Ford) mit einer Hiobsbotschaft. Der Waliser erhält schon vor dem Start der Rallye eine Zeitstrafe von fünf Minuten, weil nach dem Shakedown am Mittwoch an seinem Ford Fiesta WRC der Motor gewechselt werden musste.

Während Evans' drei Durchgängen beim der Shakedown-Prüfung "Llano Grande" war das Triebwerk noch ohne größere Probleme gelaufen, doch im Anschluss trat ein Defekt auf. "Er ist einfach ausgegangen und sprang nicht mehr an. Bei den Startversuchen gab es keine Kompression mehr", erklärt Evans gegenüber Autosport.

Nachdem die Fehlersuche der M-Sport-Mechaniker zunächst ohne Ergebnis blieb, wurde entschieden den Motor zu wechseln. Geschieht das nach dem Beginn des Shakedowns, sieht das Reglement eine Zeitstrafe von fünf Minuten vor.

"Das ist wirklich enttäuschend. Wir hatten gehofft, dass wir hier um ein Top-5-Resultat kämpfen können, aber das können wir uns jetzt abschminken", so Evans. Der 28-Jährige will nun versuchen, seine gute Startposition am Freitag auszunutzen und mit aggressiver Fahrweise Zeit gutzumachen.

Nach SS1 Nach SS1 Bericht Shakedown Bericht Shakedown

Ähnliche Themen:

WRC: Mexiko-Rallye

Weitere Artikel:

Aus für schwedische Verbrennungsmotoren

Volvo wird bis 2030 zur Elektro-Marke

Ab 2030 will der schwedische Premium-Automobilhersteller nur noch reine Elektroautos bauen und verkaufen. Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, darunter auch Hybride, sollen dann nicht mehr angeboten werden.

Scharf gezeichnet und unkonventionell angetrieben

Neuer Nissan Qashqai vorgestellt

Die dritte Generation des Nissan Qashqai wurde erneut in Europa für Europa entwickelt. Auf Basis der neuen CMF-C Plattform stellte Nissan so am Ende nicht nur ein überaus mutig designtes, sondern auch mit Mild-Hybrid und E-Antrieb ohne aufladbarem Akku sehr interessant angetriebenes auf die Räder. Im Sommer 2021 soll er in den Handel kommen.

10 Modelle für 2021 geplant

Motron: Neue Marke von KSR

Unter der neu vorgestellten Zweirad-Eigenmarke Motron bringt der niederösterreichische Importeur KSR noch heuer über 10 Modelle auf den europäischen Markt - darunter sowohl Verbrenner-Motorräder und -Roller, aber auch drei Elektro-Roller und ein E-Minibike.

Mit diesem Auto will Vettel aufs Podium!

F1-Präsentationen 2021: Aston Martin AMR21

Die Präsentation von Aston Martin für die Formel-1-Saison 2021: Wann das Team WM-reif sein will, was sich Sebastian Vettel vornimmt und warum nicht mehr pink ist.