Rallye

Inhalt

WRC: Rallye Monte-Carlo

Verpasster Titel: Neuville hungriger

In der Fahrer-WM hofft Thierry Neuville auf die Unterstützung seiner Teamkollegen, der verpasste Titel habe Hyundai stärker gemacht.

Auch 2018 musste sich Thierry Neuville im Kampf um den Fahrertitel in der Rallye-WM trotz zwischenzeitlich deutlicher Führung am Ende einmal mehr Sébastien Ogier geschlagen geben. Trotz aller Enttäuschung habe diese Niederlage im WM-Duell ihn und sein Hyundai-Team mit Blick auf die Saison 2019, die Ende Jänner mit der Rallye Monte-Carlo beginnt, zusätzlich motiviert.

"Zusammen als Team sind wir gewachsen. Wir haben am Titel geschnuppert, aber wir haben ihn am Ende nicht bekommen. Das macht uns noch hungriger für die kommende Saison", sagte Neuville. "Als Fahrer, als Crew und auch mit meinen Teamkollegen haben wir uns bei Hyundai sehr bemüht, auf Veränderungen in der kommenden Saison hinzuarbeiten, um als Team noch stärker zu werden."

Daher ist für den Belgier in seiner sechsten Saison bei Hyundai die Marschrichtung klar: "Wir streben nach dem Titel. Wir gehen sehr motiviert zur ersten Veranstaltung. Ich bin sicher, es wird das ganze Jahr über aufregend sein und wir werden während der gesamten Saison ein paar schöne Partys mit guten Ergebnissen feiern."

Dazu sollen auch seine Teamkollegen Sébastien Loeb, Andreas Mikkelsen und Dani Sordo ihren Teil beitragen. "Natürlich brauchen wir für den Herstellertitel alle Fahrer, um bei jeder Veranstaltung stark zu sein", sagte Neuville, doch auch mit Blick auf den Fahrertitel hofft er, dass ihm seine Teamkollegen mehr als in der Vorsaison helfen können.

"Ich hoffe, in einer ähnlichen Position zu sein wie im letzten Jahr und bei Bedarf von meinen Teamkollegen unterstützt zu werden. Das ist es, was Ogier tatsächlich die Chance gegeben hat, im vergangenen Jahr den Titel zu holen", sagte Neuville über seinen Langzeitrivalen, der sich 2018 auf die Hilfe seiner Teamkollegen von M-Sport verlassen konnte, sobald diese vor ihm lagen.

Drucken
Erfolgsfaktor Eisspione Erfolgsfaktor Eisspione M-Sport-Aussichten 2019 M-Sport-Aussichten 2019

Ähnliche Themen:

02.08.2017
WRC: Finnland-Rallye

Thierry Neuville hat zwar die WM-Führung erobert, Hyundai verpasste bei der Finnland-Rallye aber zum vierten Mal in Folge das Podium.

20.06.2016
WRC: Sardinien-Rallye

Hyundai-Teamchef Michel Nandan ist von der neuen Herangehensweise seines Fahrers Thierry Neuville begeistert, er wirke jetzt reifer.

4. bis 6. März 2016

WRC: Rallye Monte-Carlo

Mammutfest 100 Jahre Citroen: Jahrhunderttreffen

Willkommen beim "Jahrhundertreffen" zum 100. Geburtstag von Citroen in La Ferté-Vidame, westlich von Paris. Wir waren vor Ort dabei.

Stockcar Racing Cup Die Night-Racer glänzten im Flutlicht

Vor 1000 Fans gingen die Tageswertungen an Gerhard Windstey (Formel 2), Martin Gradwohl (Saloon), Roland Hofmann (Heckklasse) und Michael Kindl (Jugend).

Lego-Harley Eine Harley-Davidson zum Selbstbauen

Eine Harley-Davidson Fat Boy im eigenen Wohnzimmer? Und dann noch für nur rund 90 Euro? Der Spielzeug-Hersteller Lego macht es möglich.

Mehr Dampf 190-PS-Diesel für den Skoda Karoq

Das Kompakt-SUV Skoda Karoq erhält eine Miniatur-Modellpflege ist ab sofort auch mit der 190 PS starken Variante des 2,0 TDI bestellbar.