MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
DTM: News

Rennkalender 2017 mit 18 Läufen fixiert

Der Terminkalender für die kommende DTM-Saison umfasst neun Veranstaltungen, die Österreich-Rennen finden 2017 erst im Herbst statt.

Der Terminkalender für die DTM-Saison 2017 wurde fixiert: Zwischen dem 5. Mai und dem 15. Oktober müssen die Protagonisten an neun Wochenenden in 18 Rennen antreten. Titelverteidiger Marco Wittmann und seine dann nur noch 17 verbliebenen Kontrahenten von Audi, BMW und Mercedes werden im kommenden Jahr auf den unterschiedlichsten Strecken starten. So wird die DTM neben ihrem traditionellen Saisonauftakt und -finale in Hockenheim auch wieder auf dem Lausitzring, dem Hungaroring, dem Norisring, dem Moscow Raceway, dem Nürburgring sowie in Zandvoort und im österreichischen Spielberg Station machen.

Der Startschuss für das DTM-Jahr 2017 fällt auf dem Hockenheimring. Vom 5. bis 7. Mai tragen die Piloten dort die ersten beiden Rennen der neuen Saison aus. Zum dritten Mal in Folge wird es eine Doppelveranstaltung zusammen mit der Rallycross-WM sein. Für die DTM geht es anschließend weiter zum EuroSpeedway Lausitz, wo am 20./21. Mai das Motorsportfestival in Kooperation mit dem GT Masters in seine zweite Runde geht. Danach verreist die deutsche Meisterschaft erstmals ins Ausland: Auf dem Hungaroring vor den Toren Budapests werden am 17./18. Juni die Saisonrennen fünf und sechs ausgetragen.

Zwei Wochen später müssen in Nürnberg alle Umbauten beendet sein. Auf dem temporären Stadtkurs des Norisrings steht am 1./2. Juli der inoffizielle Saisonhöhepunkt der Rennserie an. Noch vor der Sommerpause begibt sich der DTM-Tross auf die weiteste Reise des Jahres, denn am 22./23. Juli findet auf dem Moscow Raceway, rund 100 Kilometer von der russischen Hauptstadt entfernt, das fünfte Rennwochenende der DTM statt. Am 19./20. August geht es auf dem Dünenkurs von Zandvoort an der niederländischen Nordseeküste weiter.

Das letzte Saisondrittel wird daraufhin wie im Jahr 2016 auf dem Nürburgring eingeläutet. In der Eifel finden am 9./10. September die Saisonrennen 13 und 14 statt. Für die vorletzte Station im Kalender kommt die Meisterschaft am 23./24. September nach Spielberg. Danach biegt die Saison endgültig auf ihre Zielgerade ein: Das große DTM-Finale geht traditionsgemäß in Hockenheim, 2017 am 14./15. Oktober, über die Bühne.

DTM-Kalender 2017:

6./7. Mai     Hockenheim
20./21. Mai Lausitzring
17./18. Juni Hungaroring
1./2. Juli Norisring
22./23. Juli Moscow Raceway
19./20. Aug. Zandvoort
9./10. Sep. Nürburgring
23./24. Sep. Spielberg
14./15. Okt. Hockenheim

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

DTM: News

Weitere Artikel:

Tourenwagen Classics auf dem Salzburgring

Doppel-Podium für Gföhler & Heger in Salzburg

Der Vöcklamarker holte sich am vergangenen Wochenende zusammen mit dem ex-DTM-Profi Heger in der Tourenwagen Classics gleich zweimal de zweiten Platz bei seinem ersten Rennen in der neuen Saison 2021. Eingeschrieben sind in der Serie 80 Fahrer in 71 Teams mit Fahrzeugen von 12 Marken. International die Piloten: Sie kommen aus insgesamt acht Ländern.

"Bei uns war das damals normal"

Gerhard Berger über Masepin-Manöver

Gerhard Berger zieht einen Vergleich zwischen dem Masepin-Manöver und seiner eigenen Zeit und glaubt nicht, dass der Russe Mick Schumacher schlagen kann.

Nach den beiden Läufen im italienischen Monza – im Rahmen der DTM – rangieren Laurin Heinrich und Leon Köhler von Huber Racing (Neuburg am Inn / bei Schärding) in der laufenden Fahrerwertung der Meisterschaft auf Rang zwei und vier. Auf dem scnellen Kurs im königlichen Park schaffte am Samstag neben Heinrich auch Christopher Zöchling (Leoben) noch den Sprung aufs Podium.

1. Lauf DTM 2021 – Monza:

Podium für Lucas Auer beim DTM-Auftakt

Im königlichen Park von Monza überraschte der Kufsteiner im Sonntagsrennen mit einer klugen Boxen- und Reifen-Strategie die Kollegen und schaffte auf dem fast 5,8 Kilometer langen Hochgeschwindigkeits-Kurs mit seinen großen Vollgas-Anteilen den Sprung aufs Stockerl

DTM Auftakt: Monza 2021

Lucas Auer auf dem Podium

Nach dem Pech am Samstag (verpatzter Boxenstopp) schlug der Kufsteiner am Sonntag bei Rennen 2 mit seinem WINWAARD Mercedes-AMG GT3 zurück, fuhr von Startplatz 7 nach starker Leistung als Dritter noch auf das Podest!

ADAC TCR: Red Bull Ring 2021 Schlussbericht

Ein Wiener Team schockt deutsche Favoriten

Beim Gastspiel der ADAC TCR Germany auf dem Red Bull Ring räumte das österreichische Wimmer Werk Motorsport Team mit zwei Siegen durch Eric Scalvini mächtig ab. Zwei Siege in Trophy-Wertung komplettierten das Glück.