MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Motorsport: News

BMW setzt auf Konstanz im Fahrerkader

Nach den Abgängen von Félix da Costa und Tomczyk, der in den GT-Sport wechselt, bleibt das DTM-Aufgebot von BMW 2017 unverändert.

BMW wird in der DTM-Saison 2017 mit zwei Teams und sechs Piloten vertreten sein – allesamt erfahrene Motorsportler, die schon 2016 in der Rennserie für die Marke unterwegs waren, abzüglich der beiden abgewanderten Fahrer António Félix da Costa und Martin Tomczyk. Als Titelverteidiger führt Marco Wittmann das Aufgebot an. Neben ihm werden Augusto Farfus und Timo Glock für RMG sowie Tom Blomqvist, Maxime Martin und Ex-Meister Bruno Spengler für das RBM-Team um Punkte und Siege kämpfen. Insgesamt bringen es die sechs BMW-Piloten auf 399 DTM-Starts, 32 Siege und 34 Pole Positions.

"Unser Fahreraufgebot gehört auch 2017 wieder zum Allerfeinsten, was die DTM zu bieten hat. Natürlich wird Marco Wittmann als Champion der von allen Gejagte sein, aber auch unsere weiteren fünf Piloten haben allesamt schon Siege errungen und ihre Klasse in der DTM unter Beweis gestellt. Diese Konstanz im Cockpit wird uns guttun, denn Erfahrung ist in der DTM einfach extrem wichtig", erklärte BMW-Motorsportchef Jens Marquardt.

Nach der Ankündigung von BMW, ab 2018 in der Langstrecken-WM anzutreten, stehen nun weitere Eckdaten dieses Engagements fest: Als künftige Einsatzmannschaft wird das bisherige DTM-Team MTEK in der kommenden Saison ein umfangreiches Vorbereitungsprogramm starten. Als Fahrer für diese Phase sind António Félix da Costa, Alexander Sims und Martin Tomczyk vorgesehen. Zusätzlich zu den Testfahrten mit dem GTE-M8 werden Sims und Tomczyk auch bei zahlreichen Nordamerika-Rennen im BMW M6 GTLM zum Einsatz kommen.

Der Deutsche wird Teamkollege von John Edwards und somit IMSA-Nachfolger von Dirk Werner, der nun für Porsche fährt; 24h-von-Spa-Sieger Sims wird Bill Auberlen unterstützen. Bei Langstreckenrennen wie den 24 Stunden von Daytona Ende Jänner wird das Quartett von Farfus/Spengler sowie Nick Catsburg und Kuno Wittmer verstärkt. "Vor uns liegt eine spannende zweite Saison mit dem BMW M6 GTLM in Nordamerika. Das Ziel lautet natürlich, den ersten Sieg mit diesem Fahrzeug einzufahren. Ich danke Dirk Werner und Lucas Luhr für ihre Leistungen in der vergangenen Saison", so Marquardt.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Motorsport: News

Weitere Artikel:

Von Steilkurven und spannenden Rennen

GT Masters Zandvoort: Halbzeit abgeschlossen

Der runderneuerte Kurs vor den Toren der niederländischen Metropole Amsterdam war für viele Piloten exakt Mitte Juli die absolute Herausforderung. Insbesondere jene, die den Kurs von früher kannten mussten sich komplett neu einstellen.

FIA-Rennleiter Michael Masi erklärt

Darum wurde Hamilton (nur) mit 10 Sek bestraft

Michael Masi erklärt, warum der Einschlag von Max Verstappen und das spätere Rennergebnis keinen Einfluss auf das Strafmaß für Lewis Hamilton hatten.

Über 100 Fotos des spektakulären Rennwochenendes

F1 Silverstone 2021: Die besten Bilder

Vom Crash zwischen Verstappen und Hamilton, über prominenten Besuch mit Harrison Ford und Tom Cruise, bis hin zum enttäuschten LeClerc, der trotz 200% nicht gewonnen hat. Hier die besten Bilder vom Wochenende in Silverstone.

Schumacher findet klare Worte für Sebastian Vettel

Abfall sammeln gut, Punkte sammeln wäre besser

Ralf Schumacher findet es zwar gut, dass Sebastian Vettel nach dem Rennen Abfall sammelt, allerdings fühlt er sich derzeit eher an das letzte Jahr bei Ferrari erinnert.