MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
DTM: News

Audi behält Teamstruktur für 2017 bei

Als einziger Hersteller setzt Audi weiterhin drei Teams in der DTM ein – Loïc Duval kommt bei Phoenix unter, René Rast bei Rosberg.

Drei Monate vor dem Auftakt der DTM-Saison 2017 hat Audi seine Teams bekanntgegeben. Als einziger Hersteller geht man mit drei Rennställen an den Start. Audi-Motorsportchef Dieter Gass setzt bei den Fahrern auf eine Kombination aus bewährten Routiniers und vielversprechenden Neuzugängen: "Mit Mattias Ekström bei Abt, Jamie Green bei Rosberg und Mike Rockenfeller bei Phoenix haben alle drei Teams ihre Speerspitzen. Diese Team/Fahrer-Kombinationen waren schon in der Vergangenheit sehr schlagkräftig. Unser Youngster Nico Müller tritt in die Fußstapfen von Edoardo Mortara, und unsere beiden DTM-Neuzugänge Loïc Duval und René Rast werden von der Erfahrung ihrer Teamkollegen profitieren."

Nico Müller startet gemeinsam mit Mattias Ekström für das Abt-Team, mit dem der Schweizer in der vergangenen Saison seinen ersten DTM-Sieg gefeiert hat. Der Franzose Loïc Duval (Bild oben) wird bei Phoenix neuer Teamkollege von Mike Rockenfeller. Beide kennen einander aus dem nunmehr eingestellten LMP1-Programm von Audi. René Rast fährt an der Seite von Jamie Green für das Rosberg-Team, mit dem er im Vorjahr in Vertretung von Adrien Tambay sein erstes DTM-Rennen bestritten hat.

Der erste DTM-Test der Jahres steht vom 20. bis 23. Februar auf der portugiesischen Rennstrecke von Portimão an. Vom 13. bis 16. März wird öffentlich im italienischen Vallelunga getestet. Die abschließenden Probefahrten vor dem Saisonstart am 6./7. Mai in Hockenheim finden ebendort vom 3. bis 6. April statt.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

DTM: News

Weitere Artikel:

"Bei uns war das damals normal"

Gerhard Berger über Masepin-Manöver

Gerhard Berger zieht einen Vergleich zwischen dem Masepin-Manöver und seiner eigenen Zeit und glaubt nicht, dass der Russe Mick Schumacher schlagen kann.

F1-Rennen Frankreich 2021

Verstappen ringt Hamilton nieder!

Taktikthriller beim Grand Prix in Le Castellet: Max Verstappen gewinnt mit einem Stopp mehr vor Lewis Hamilton und Sergio Perez - Sebastian Vettel erobert Punkte

Das neue Konzept von Rene Binna & Christoph Gerlach verknüpft Tradition und Moderne an einem Motorsport-Wochenende mit klassischem und virtuellen Renn-Formaten. Der Hungaroring und weitere Rennstrecken in Europa sind vorgesehene Locations

Ein Auftaktsieg der besonderen Art. Mikel Azcona konnte den ersten Lauf der brandneuen PURE ETCR-Serie für sich entscheiden. Und auch beim STCC TCR-Lauf in Schweden konnte Robert Dahlgren mit seinem Cupra aufs Siegertreppchen fahren.