Motorsport

Inhalt

WTCC: Interview

Loeb: "López war unterm Strich besser"

Sébastien Loeb erinnert sich an seine Zeit und seine Zweikämpfe in der Tourenwagen-WM; aus seinen Niederlagen habe er stets gelernt.

Sébastien Loeb und José María López sind in der Saison 2014 gemeinsam mit Citroën in die Tourenwagen-WM gekommen. Während sich der Argentinier von 2014 bis 2016 jeweils den Titel sichern konnte, kam Rallyelegende Loeb in seinen beiden Saisonen nicht über vereinzelte Siege und zwei dritte Gesamtplätze hinter seinen Teamkollegen López und Yvan Muller hinaus. Nach nur zwei Jahren musste sich der heute 42jährige wieder aus der Rennserie verabschieden – ohne den erhofften Titel.

"Es gibt Momente, in denen man frustriert ist, klar, aber Ergebnisse muss man akzeptieren", blickte Loeb im Gespräch mit Red Bulletin auf seine Zeit in der Tourenwagen-WM zurück. "López war unterm Strich besser. Das nervt, aber so ist das Leben; und es hat vor allem nichts am Spaß geändert, den ich dabei hatte, Rennen zu fahren", so der Franzose, der in den zwei Jahren insgesamt sechs Laufsiege holen konnte.

Auf die Frage, was er aus den Niederlagen gegen López gelernt habe, antwortete er: "Zunächst einmal ging es um eine Erkenntnis: Das Wesen des Rallyesports und mein eigenes passen perfekt zueinander." Nach seinem Tourenwagen-WM -Aus ging Loeb 2016 erstmals in der Rallycross-WM an den Start. Außerdem nimmt er auch in diesem Jahr wieder an der Dakar-Rallye teil.

Drucken
Loeb: Lieber WTCC als Pension Loeb: Lieber WTCC als Pension López-Comeback möglich López-Comeback möglich

Ähnliche Themen:

10.02.2017
Motorsport: News

Sebastien Loeb verrät, dass er vor dem Wechsel in die Tourenwagen-WM auch über einen Rücktritt nachgedacht hatte.

07.11.2016
WEC: News

Der dreifache Tourenwagenweltmeister wechselt in die Langstrecken-WM, er soll bei Toyota unterschrieben haben.

24.04.2016
WTCC: Hungaroring

Citroen-Pilot Jose-Maria Lopez kann im verregneten Hauptrennen der WTCC am Hungaroring den Sieg feiern - Strafe entreißt Siegchancen von Huff.

WTCC: Interview

Legenden-Treffen Dorotheum: Oldtimer-Auktion in Salzburg

Das Dorotheum versteigert am 19. Oktober 66 wertvolle Top-Klassiker wie Lancia Rallye 037 Evo, Mercedes-Benz 300 SL oder Ferrari F40.

Formel 1: News Formel-1-WM ab 2021 wieder in Jerez?

Während Barcelona weiterhin wackelt, bewirbt sich Jerez ab 2021 um den Grand Prix von Spanien und bestätigt Gespräche mit Liberty.

Elektro-Coupé Elektro-Zuwachs: Audi e-tron Sportback

Der Audi e-tron bekommt einen eleganteren Bruder mit dem Beinamen Sportback. Das SUV-Coupe kommt m Frühjahr 2020 zu den Händlern.

DRM: News Kompakter Kalender für die Saison 2020

Saisonstart Mitte April im Erzgebirge, Finale Ende September in Bayern; die Top 3 erhalten Startplätze bei der Deutschland-Rallye.