RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Grönholm schlägt zurück

Auf der zweiten Sonderprüfung schlägt Marcus Grönholm zurück, er führt einen Peugeot Dreifach-SP-Sieg vor Rovanpera und Burns an.

Manfred Wolf

Damit liegen die drei Peugeot-Musketiere auch gesamt in Führung, allerdings in der Reihenfolge Grönholm - Burns - Rovanpera.

Troubles dagegen bei Citroen: Colin McRae rutschte gegen einen Schneewall und beschädigte sich die Frontpartie seines Xsara WRC.

Er musste die letzten SP-Kilometer äußerst langsam fahren und verlor 46 Sekunden. Damit fällt er in der Gesamtwertung ebenso zurück wie Teamkollege Sébastien Loeb, der auf der 23,25 km langen zweiten SP nur die sechzehnte Zeit erzielten konnte und damit Gesamt-Sechster ist.

Ähnliches Bild bei Subaru: Sowohl Tommi Mäkinen als auch Petter Solberg können den hohen Speed der Peugeot-Truppe noch nicht mitgehen.

Auf der zweiten Prüfung lief es für Mäkinen allerdings schon besser, er fuhr die vierte SP-Zeit und ist auch Gesamt-Vierter.

Markko Märtin hält die Ford-Fahnen hoch, nach einem fünften auf der ersten und einem elften Platz auf der zweiten Prüfung liegt er auf Rang neun. Schweden-Debütant Mikko Hirvonen schlägt sich wacker und ist Fünfzehnter, Francois Duval hat auf dem für ihn ungewohnten Untergrund noch leichte Probleme und ist Siebzehnter.

Nach überraschend wenig starken Skandinaviern auf der ersten SP, "normalisierte" sich das Bild mit Ende der zweiten Sonderprüfung:

Die Plätze fünf bis acht gingen an Janne Tuohino (Ford), Jusso Pykälistö (Peugeot), Kristian Sohlberg (Mitsubishi) und Toni Gardemeister (Skoda).

Gardemeister konnte sich mit seinem Skoda Octavia WRC dabei in der Gesamtwertung am weitesten nach vorne schieben, er belegt sensationell Rang fünf.

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-WM: Schweden

- special features -

Weitere Artikel:

Rallye Weiz: Vorschau #2

Die perfekte Symbiose aus Party & Sport

Der fünfte Rallye-Staatsmeisterschaftslauf vom 14. bis 16. Juli in Weiz schickt sich an, das Highlight der Saison zu werden. Sowohl sportlich als auch in Sachen "Entertainment", da für Donnerstag wieder eine neue Ausgabe der legendären "Opening Party" geplant ist.

ERC, Rally Liepaja: Vorschau

Wagner, Minor, Waldherr starten in Lettland

Beim ERC-Lauf in Lettland wird auch Simon Wagner wieder ins Geschehen eingreifen, dazu kommen Ilka Minor als Co von Vaidotoas Zala und Luca Waldherr in der ERC4.

Rallye St Veit: Bericht Schindelegger

Der Siegeszug rollt. Station 5: Rallye St. Veit

Der Siegeszug des Rallyeteam Schindelegger geht auch in Kärnten weiter. Eine perfekte Vorstellung lässt der historischen Konkurrenz keine Chance und sorgt für Gesamtsiege in der Staatsmeisterschaft und der Austrian Rallye Challenge Historic.

WRC Safari-Rallye Kenia 2022: Zwischenbericht

Rovanperä führt in Kenia - Loeb scheidet aus

WM-Spitzenreiter Kalle Rovanperä führt die Safari-Rallye nach einem turbulenten Freitag an: Reifenschaden kostet Ogier die Führung - Loeb mit Motordefekt raus.