Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Argentinien-Rallye

Latvala im Qualifying vorne

Jari-Matti Latvala (VW) stellt im Qualifying in Argentinien die Bestzeit einen Tick vor Sébastien Loeb (Citroen) auf - VW-Star Sebastien Ogier Dritter.

Die Rallye Argentinien begann am Mittwochvormittag mit dem Qualifying. Es musste eine 4,5 Kilometer kurze Schotter-Strecke absolviert werden. Im Shakedown meldete sich WM-Rückkehrer Sébastien Loeb mit seinem Citroen an der Spitze.

Im entscheidenden Qualifying schlug dann VW zu: Jari-Matti Latvala stellte in 2:31,1 Minuten die Bestzeit auf. In Argentinien ist die Abstimmung des Polo erstmals komplett nach den Wünschen des Finnen gebaut. Mit der Bestzeit zeigte Latvala auch gleich auf, dass ihm der Wagen nun besser liegt.

Die kurze Strecke war lediglich ein kleiner Vorgeschmack auf die kommenden Tage, denn die meisten Prüfungen umfassen Längen von 20 bis zu 50 Kilometern. Latvala lag im Qualifying um klediglich drei Hundertstelsekunden vor Loeb.

Um zwei Zehntelsekunden langsamer war WM-Spitzenreiter Sébastien Ogier im zweiten VW Polo. Der Franzose wird sich am frühen Nachmittag als Dritter seine Startposition für die erste Etappe aussuchen dürfen.

Das Spitzenfeld war in der Hand von Citroen und VW. Dani Sordo und Mikko Hirvonen markierten mit ihren DS3 die gleiche Zeit. Auf Latvala fehlte dem Citroen-Duo neun Zehntelsekunden. Schnellster Ford-Vertreter war Mads Östberg auf Position sechs (+1,3 Sekunden).

Dahinter folgten seine M-Sport-Teamkollegen Thierry Neuville (+1,8) und Jewgeni Nowikow mit Ilka Minor (+2,7). Andreas Mikkelsen, der einen dritten Polo fährt, wurde Neunter. Pech hatte Martin Prokop (Czech-Ford), er zog sich einen Reifenschaden zu.

Qualifying-Zeiten:

1. Jari-Matti Latvala (VW) - 2:31,1 Minuten
2. Sébastien Loeb (Citroen) +0,03 Sekunden
3. Sébastien Ogier (VW) +0,2
4. Dani Sordo (Citroen) +0,9
5. Mikko Hirvonen (Citroen) +0,9
6. Mads Östberg (M-Sport Ford) +1,3
7. Thierry Neuville (M-Sport Ford) +1,8
8. Novikov/Minor (M-Sport Ford) +2,7
9. Andreas Mikkelsen (VW) +3,7
10. Martin Prokop (Czech-Ford) +6,2
11. Michal Kosciuszko (Lotos Mini) +7,5
12. Gabriel Pozzo (Ford) +9,2
Startreihenfolge für Etappe 1 Startreihenfolge für Etappe 1 Vorschau Loeb Vorschau Loeb

Ähnliche Themen:

WRC: Argentinien-Rallye

- special features -

Weitere Artikel

So bleibt COVID-19 raus aus dem Kfz

Im Auto geschützt vor Corona-Virus?

In Zeiten von Social Distancing und Maskenpflicht ist das Auto so wichtig wie nie. Doch sind die eigenen vier Wände auf Rädern auch ein perfekt geschützter Ort vor Krankheitserregern und ganz konkret dem Corona-Virus? Nein.

Eine Ikone feiert Geburtstag

Happy Birthday: 50 Jahre Mercedes-Benz C111-II

Vor genau 50 Jahren wurde der Mercedes-Benz C 111-II auf dem Genfer Salon enthüllt, der 350 PS starke Wankelmotor war gut für eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h.

Austrian Motorsport Federation

AMF: Michael Fehlmann folgt auf Kurt Wagner

Nach 39 Jahren bei der AMF und der Vorgänger-Organisation OSK – 25 davon als Generalsekretär – ging Kurt Wagner in Pension, sein Nachfolger ist Michael Fehlmann.

Alles neu beim SUV-Flaggschiff

Europapremiere für den neuen Kia Sorento

Mit der Weltpremiere des großen SUV von Kia in Genf wurde es zwar nichts, dennoch wurden nun weitere Details des neuen Flaggschiffs präsentiert.