Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Mexiko-Rallye

Prüfungen am Freitagvormittag abgesagt

Die Sonderprüfungen zwei und drei der Mexiko-Rallye werden abgesagt: Verzögerungen beim Rücktransport der Autos aus Mexiko-Stadt.

Bei der Mexiko-Rallye, dem dritten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2017, wird das Programm am Freitagvormittag (Ortszeit) gestrichen. Die Sonderprüfungen zwei "El Chocolate 1" und drei "Las Minas 1" wurden aus organisatorischen Gründen abgesagt. Grund dafür sind Verzögerungen beim Rücktransport der WRC-Autos von Mexiko-Stadt in den Servicepark in Leon.

Der Konvoi der Transporter, welche die Boliden nach dem spektakulären Start am Donnerstagabend zurückbringen sollte, wurde durch eine Straßensperrung nach einem Unfall stundenlang aufgehalten. Laut Informationen von Hyundai waren die Autos um 7:00 Uhr Ortszeit (15 Uhr MEZ) noch gut 300 Kilometer von Leon entfernt. Damit bestand keine Aussicht, dass die Fahrzeuge rechtzeitig eintreffen, um sie auf den Start der zweiten Sonderprüfung um 11:28 Uhr vorzubereiten.

Nach der Absage des Vormittags stehen laut ursprünglichem Programm am Freitag bei der Mexiko-Rallye nur fünf Sonderprüfungen auf dem Programm, wovon drei kurze Zuschauerprüfungen in Guanajuato und der Rennstrecke in Leon sind. Die Organisatoren kündigten aber an, dass in Kürze ein neuer Zeitplan veröffentlicht werden soll. Nach der Zuschauerprüfung am Donnerstag führt Toyota-Pilot Juho Hänninen die Rallye an.

Neuville schreibt Titel noch nicht ab Neuville schreibt Titel noch nicht ab Nach SS1 Nach SS1

Ähnliche Themen:

WRC: Mexiko-Rallye

Weitere Artikel

Die Historie sportlicher Toyota-Modelle reicht weit zurück und mündet in Kürze im brandneuen GR Yaris. Wir werfen einen Blick auf die spannende Geschichte.

Das beste "F1" aller Zeiten ... erneut

Games: F1 2020 im Test

Ooops, they did it again. Codemasters hat ein weiteres Mal an allen richtigen Schrauben gedreht, um ihren aktuellsten Formel 1-Titel noch ein bisschen besser zu machen. Welche das waren, klärt unser Test.

Nach dem Saisonauftakt auf dem Salzburgring treffen sich die Teilnehmer am Suzuki Cup Europe vom 21. bis 23. August 2020 auf dem Slowakiaring, wo wieder drei Rennen auf dem Programm stehen.

Bis zu 6,3 Meter "Bewässerungs-Reichweite"

Der Unimog als Gießkanne

Der urige Unimog aus dem Hause Daimler ist ein Nutzfahrzeug für alle Fälle. Der dicke Brummer kann auch Blumen gießen. Bei der aktuellen Hitze eine Wohltat für die Pflanzenwelt.