Motorsport

Inhalt

Rallycross-WM: News

Ab 2018: Silverstone statt Lydden Hill

Aus für den Traditionskurs Lydden Hill: WRX-Promoter IMG lässt die Rallycross-WM ab der Saison 2018 lieber in Silverstone antreten.

Bildquelle: FIA World RX

Ab 2018 wird der britische Rallycross-WM-Lauf nicht mehr in Lydden Hill ausgetragen. Promoter IMG gibt bekannt, dass der Vertrag mit der Traitionsrennstrecke mit Jahresende ausläuft. Für die nächste Saison wurde eine neue Vereinbarung mit Silverstone geschlossen. Damit wird im selbsternannten "Home of British Motor Racing" erstmals eine Veranstaltung der Rallycross-WM ausgetragen werden. Die Wertungsläufe sollen dabei nur Teil eines Motorsportfestival sein.

"Intern sprechen wir bei IMG schon länger darüber, ein großes Motorsportfestival zu organisieren", sagte deren Manager Paul Bellamy. "Wir sind glücklich, dass Silverstone unsere Vision für die Zukunft teilt." Neben der Rallycross-WM sollen auch Festivalelemente für Unterhaltung sorgen. Genauere Pläne verrieten weder IMG noch Silverstone, erst in den kommenden Monaten soll es weitere Neuigkeiten geben.

Lydden Hill gilt als spirituelle Heimat des Sports, seit 1967 finden dort Rallycrossveranstaltungen statt. Zwischen 1973 und 1996 war die Europameisterschaft zu Gast. Nach einer Pause kehrte die Rallycross-EM ab 2009 wieder nach Lydden Hill zurück, bis dann 2014 die Weltmeisterschaft aus der Taufe gehoben wurde. In diesem Jahr gastiert die Rennserie am 26. und 27. Mai zum vorerst letzten Mal auf der Strecke in Kent.

Drucken
Prodrive baut Mégane RX Prodrive baut Mégane RX Kein Interesse an eWRX Kein Interesse an eWRX

Ähnliche Themen:

11.07.2018
Rallycross-WM: News

Die Rallycross-WM will zu neuen Ufern aufbrechen und peilt insbesondere in China sowie im arabischen Raum neue Rennwochenenden an.

25.01.2018
Rallycross-WM: News

Bereits 2020 könnte könnte es im Rahmen der Rallycross-WM eine eigene Serie für Elektrofahrzeuge mit bis zu neun Herstellern geben.

Rallycross-WM: News

Unrealisierte Legenden Ausstellung: legendäre Concept-Cars

Das französische nationale Automobilmuseum zeigt rund 30 ehemalige Konzept-Fahrzeuge. Darunter den Alfa Romeo Scarabeo aus dem Jahr 1966.

Formel 1: News Graz gedenkt 2020 Jochen Rindt

Im kommenden Jahr gedenkt die Stadt Graz der Rennsportikone Jochen Rindt - sogar eine Jochen Rindt-Straßenbahn wird es geben...

Nackt unter Strom EICMA: RevoNEX - Elektro-Bike von Kymco

Auf der Mailänder EICMA feierte das Naked-E-Bike Kymco RevoNEX Premiere. Der Strom-Sportler sprintet in 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Rallye-WM: Analyse Hybride gescheitert? R5-WRCs als Plan B

Die FIA arbeitet offenbar bereits an einer Alternative für das Szenario, dass die Hybrid-WRCs ab 2022 nicht zustandekommen sollten.