Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ERC/ORM: Jännerrallye 2014

Flat Out Trophy für Robert Kubica

Robert Kubica erhält aus den Händen von Doppelweltmeister Marcus Grönholm die Colin McRae Flat Out Trophy und führt im ERC Ice Masters.

Robert Kubica hat bei der Jännerrallye 2014, die am vergangenen Wochenende in Freistadt ausgetragen wurde, so ziemlich alles gewonnen, was man bei diesem ersten Lauf zum FIA European Rally Championship gewinnen konnte.

Nach einem unheimlich spannnenden Finale gelang es ihm, auf der 25 Kilometer langen letzten Sonderprüfung im Aisttal den bis dahin führenden Tschechen Vaclav Pech noch abzufangen und mit einer Wunderzeit die 31. Auflage dieses Klassikers noch klar vor Pech und Raimund Baumschlager zu gewinnen.

Diese grandiose Leistung führte dazu, dass sich eine internationale Jury entschieden hat, dem Ex-Formel 1 Fahrer auf Grund seines Einsatzes und seiner kämpferischen Leistung im Mühlviertel die Colin McRae Flat Out Trophy zu verleihen. Übergeben hat diesen Preis niemand Geringerer als der zweifache Rallye Weltmeister Marcus Grönholm aus Finnland, der in Freistadt als TV-Kommentator für Promotor Eurosport im Einsatz war. Übrigens hat im vergangenen Jahr Beppo Harrach die Ehre gehabt, diese begehrte Trophy zu gewinnen.

Bei der Jännerrallye wurde auch erstmals eine Wertung für den neu geschaffenen ERC Ice Master berücksichtigt, hier liegt vor den beiden noch zu wertenden Läufen in Lettland und Rumänien, Robert Kubica mit 122 Punkten vor Vaclav Pech 110 und den beiden Österreichern Raimund Baumschlager und Beppo Harrach mit 68 bzw. 44 Punkten in Front.

Der Fall Walter Mayer Der Fall Walter Mayer Bericht Baumschlager Bericht Baumschlager

Ähnliche Themen:

ERC/ORM: Jännerrallye 2014

- special features -

Weitere Artikel

Monster-Niere, Mild-Hybrid und nur noch mit Automatik

BMW 4er: Polarisieren über alles

Falls irgendjemand Bedenken hatte, die Coupés von BMW wären zu "normal", sollte der neue 4er diese Sorgen vollends zerstreuen können. Doch egal, ob man das Styling liebt oder hasst: Am Papier, also in Sachen Technik und Technologie, sieht der Wagen verdammt gut aus.

"Regierung verbietet Großveranstaltungen im Sommer: Damit ist auch die Ennstal-Classic abgesagt!" - erklären die Veranstalter auf ihrer Homepage.

Sind für E-Autos spezielle Felgen notwendig?

Reifen und Felgen bei E-Autos – was zu beachten ist

Elektro-Autos sind, im Vergleich zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen, in vielerlei Hinsicht anders. Bedeutet all das auch, dass bei den Rädern ebenfalls neue Regeln gelten? Wir haben nachgeforscht.

Die Fahrer und Teams für die 24h Le Mans virtuell

24h Le Mans virtuell: das Fahrerfeld

Diese Teams und Fahrer treten am 13./14. Juni zum 24-stündigen E-Sport-Rennen, der virtuellen Variante der 24h Le Mans, an - Live-Übertragung bei Motorsport.tv.