RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Überraschung durch Loeb

Auf der 14,17 km langen ersten Sonderprüfung war Sébastien Loeb überraschend Schnellster, Richard Burns als Zweiter nur knapp dahinter.

Manfred Wolf

Die Schweden Rallye wurde noch nie von einem Nicht-Skandinavier gewonnen, umso überraschender der Auftakt. Allerdings sind die Zeitabstände marginal, Burns verliert nur sechs Zehntel auf Loeb, Grönholm liegt als Dritter etwas mehr als eine Sekunde zurück.

Die Plätze dahinter folgen zwar mit etwas Respektabstand (Tommi Mäkinen hat etwa schon 7,1 Sekunden Rückstand) aber auch dort geht es extrem knapp zu.

Bestes Beispiel: Harri Rovanpera, Markko Märtin und Colin McRae liegen gemeinsam auf Platz fünf, alle drei konnten die selbe Zeit erzielen.

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-WM: Schweden

- special features -

Weitere Artikel:

Der fünfte Rallye-Staatsmeisterschaftslauf vom 14. bis 16. Juli in der Oststeiermark soll auch heuer zur gelungenen Kombination aus professioneller Organisation und sportlicher Einzigartigkeit werden.

Rallye Weiz: Vorschau #2

Die perfekte Symbiose aus Party & Sport

Der fünfte Rallye-Staatsmeisterschaftslauf vom 14. bis 16. Juli in Weiz schickt sich an, das Highlight der Saison zu werden. Sowohl sportlich als auch in Sachen "Entertainment", da für Donnerstag wieder eine neue Ausgabe der legendären "Opening Party" geplant ist.

Simon Wagner im motorline-Talk

Der „Gute Lauf“ von Simon Wagner

Eine Woche nach dem Sieg in St. Veit sorgte Simon Wagner bei der Ina Delta für Aufsehen. Vor der Rally Liepaja haben wir mit dem Staatsmeister über dessen guten Lauf gesprochen...

Rallye St Veit: Bericht Rossgatterer

"Rossi" ist zurück

Martin „Rossi“ Rossgatterer im Glück. Auf neuem Auto mit neuem Stimme vom Beifahrersitz fuhr der Oberösterreicher auf einen großartigen Platz 3 in der österreichischen Rallye Staatsmeisterschaftswertung. Damit konnte sich am vergangenen Wochenende bei den Großen beweisen.

Erinnerungen eines Sportreporters

Ich kann – weil ich es will!

Peter Klein setzt für uns seinen Blick in die Karrieren von Manfred Stohl und Achim Mörtl fort ...

26-jährige Kenianerin schreibt Rallye-Geschichte

Maxine Wahome ist erste weibliche WRC3-Siegerin

Als erster Frau gelingt Lokalmatadorin Maxine Wahome bei der Safari-Rallye ein Klassensieg in der WRC3-Wertung - trotz eines Ausfalls am Freitag!