RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Tommi Mäkinen holt auf

Zwar hat Peugeot-Star Marcus Grönholm auch die dritte Sonderprüfung gewonnen, Tommi Mäkinen holt aber stark auf.

Manfred Wolf

Der Subaru-Pilot war auf der 44 km langen SP „Granberget“ nur 8,3 Sekunden langsamer als Grönholm, mit etwas Abstand folgten die anderen beiden Peugeot-Piloten Harri Rovanperä (+15,9) und Richard Burns (+17,1).

Colin McRae hat eine relativ erfolgreiche Aufholjagd gestartet, seinen Teamkollegen hat er jedenfalls sehr viel Zeit abgenommen, das ergab den sechsten SP-Platz. Der Rückstand von Sainz und Loeb ist aber leicht erklärt, beide hatten einen Dreher zu verzeichnen.

Wieder sensationell: Die „jungen wilden“ Nordländer, Juuso Pykälistö fuhr mit seinem Peugeot auf der längsten Prüfung gleich einmal die fünftbeste Zeit, ist nun auch Gesamt-Fünfter.

Nur knapp dahinter ein bemerkenswert schneller Freddy Loix, SP-Platz sieben wird mit einem Sprung nach vorne im Gesamtklassement belohnt.

Auch Gardemeister (Skoda), Valimäki (Hyundai) und Sohlberg (Mitsubishi) schlagen sich weiterhin beachtlich.

Markko Märtin ist weiterhin solide unterwegs, der junge Ford-Pilot fuhr auf dieser längsten Prüfung eine gute elfte Zeit, belegt gesamt nun Platz acht.

Probleme dagegen für den zweiten Subaru-Piloten Petter Solberg, der kassierte nach anfänglichen Problemen zusätzlich noch zehn Strafsekunden, nachdem er zu spät zum Start der dritten Prüfung kam.

Ebenfalls im Pech: Didier Auriol, der nach einem Dreher ähnlich wie McRae eine Schneewand traf und viel Zeit verlor.

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-WM: Schweden

- special features -

Weitere Artikel:

Erinnerungen eines Sportreporters

Ich kann – weil ich es will!

Peter Klein setzt für uns seinen Blick in die Karrieren von Manfred Stohl und Achim Mörtl fort ...

"Reifenschäden ein Thema"

Loeb über seine erste Safari seit 2002

Sebastien Loeb wird erstmals seit 2002 die Safari-Rallye in Kenia bestreiten - Wegen vieler Steine am Fahrbahnrand erwartet der Franzose Reifenschäden

ERC, Rally Liepaja: Tag 1

„Unvorstellbar! Richtig prickelnd!“

„Für uns Österreicher sicher die schwierigste ERC-Rallye“, sagt Simon Wagner. motorline.cc berichtet vom heißen ersten Tag der Rally Liepaja...

Erinnerungen eines Sportreporters

Hunger nach Erfolg

Aus der Feder von Peter Klein, hier ein weiteres Kapitel im spannenden Rückblick auf die Geschichte und Karriere von Manfred Stohl und Achim Mörtl ...

INA Delta Rallye (Zagreb): Bericht Kramer

Enttäuschung nach gelungenem Start

Bereits eine Woche nach der Heimrallye in St.Veit und dem 3. Platz in der Klasse bei ihrem ersten Einsatz in der österreichischen Staatsmeisterschaft ging es für Alfi und Jeannette wieder nach Kroatien.

Gottfried Kogler spricht Klartext

Restart mittags: Wirklich völlig unmöglich?

Gottfried Kogler als engagierter AMF-Fahrervertrteter - unter anderem kämpft er für den in der Szene schon ewig ersehnten Wunsch nach einem Restart mittags...