Motorsport

Inhalt

Rallycross-WM: News

Testfahrten auf WM-Strecken limitiert

Die Rallycross-WM strafft ihr Reglement erneut: Teams dürfen 2018 nur noch drei Mal auf Kursen testen, die im Kalender aufscheinen.

Bildquelle: FIA World RX

Nachdem in der vergangenen Woche vom Motosportweltrat der FIA verschiedene Maßnahmen zur Kostensenkung in der Rallycross-WM beschlossen wurden, hat sich der Serienpromoter IMG nun mit dem Weltverband auf weitere Maßnahmen geeinigt: Ab dem nächsten Jahr werden die Testfahrten eingeschränkt.

Nach dem Nennschluss am 1. März 2018 dürfen die permanent in die Meisterschaft eingeschriebenen Teilnehmer auf jenen Strecken, die Teil des WM-Kalenders sind, nur noch im Rahmen dreier offizieller Veranstaltungen testen; zwei davon sollen vor dem Saisonauftakt in Barcelona (14./15. April) stattfinden: am 7. und 8. März soll Lohéac in Frankreich Schauplatz des ersten Tests sein, am 26. und 27. des Monats dürfen die Teams auf dem neuen WRX-Kurs in Silverstone testen.

Hinzu kommen einmalige Testfahrten während der Saison, die Mitte Juli auf der Biķernieki-Anlage nahe der lettischen Hauptstadt Riga stattfinden sollen. An allen drei Veranstaltungen dürfen nur die fix eingeschriebenen WM-Piloten sowie jene offiziell nominierten Gaststarter teilnehmen, die sich für mindestens drei Rennen in der Saison 2018 eingeschrieben haben.

Fahrer, die nicht permanent für die WM genannt haben, dürfen im Gegenzug auch weiterhin auf allen Strecken des WRX-Kalenders testen, aber nur bis maximal 56 Tage vor deren Renntermin. Ob diese Maßnahme den bisher exzessiven Testbetrieb der Werksteams wirklich einschränkt, ist allerdings fraglich, denn auf Kursen, die nicht zum WM-Kalender gehören, darf weiterhin unbegrenzt gefahren werden.

Drucken
Bakkerud fährt für EKS Bakkerud fährt für EKS Kostenreduktion ab 2018 Kostenreduktion ab 2018

Ähnliche Themen:

16.09.2018
Rallycross-WM: Riga

Johan Kristoffersson hat in Lettland auch das neunten Finale der Rallycross-WM 2018 gewonnen und steht vor der Titelverteidigung.

11.09.2018
Rallycross-WM: Riga

Rallycrosser Petter Solberg spricht erstmals über seine seit Monaten therapierte Lungenkrankheit, die nur zufällig entdeckt wurde.

31.08.2018
Rallycross-WM: News

In Lettland wird Nico Müller in einem dritten Audi S1 von EKS an den Start gehen; Fahrerwechsel im GCK-Team von Guerlain Chicherit.

Rallycross-WM: News

Lord Korea Hyundai i30 N Fastback - im Test

Auch der neue Hyundai i30 Fastback kommt in den Genuss einer radikal sportlichen N-Kur. Wir testen ihn als 275 PS starken "Performance".

Kinder-Liga Teures Spielzeug: Bugatti Baby II

Der Bugatti Baby II spielt mit Elektromotor und 75 Prozent der Originalgröße seines Vorbilds Type 35 von 1924 in der Liga für extrem verwöhnte Kids.

Schnelle Truppe Kawasaki Ninja H2, H2 Carbon und H2R

Kawasaki-Händler nehmen wieder Bestellungen für die Rennmaschine Ninja H2R sowie die Straßenversionen Ninja H2 Carbon und Ninja H2 entgegen.

ARC: Herbstrallye RRA: Denk und Leitner sensationell

Michael Denk auf dem sensationellen vierten Gesamtrang, Rudolf Leitner belegte in seiner erst siebten Rallye Platz sieben. Und: RRA Proto ist rennfit...