RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Rallye Monte-Carlo

Baumschlager als Eis-Spion

BRR wird zwei Autos bei der Rallye Monte Carlo einsetzen, pilotiert werden die Fabia S2000 von Henk Lategan und Armin Kremer.

Foto: Harald Illmer

Beim ersten WM-Lauf der Saison, der Monte Carlo Rallye vom 22. bis 25. Jänner ist auch BRR mit zwei Skoda Fabia S2000 am Start: Raimund Baumschlager wird als Eis-Spion und Teamchef für den Deutschen Armin Kremer, sowie den Südafrikaner Henk Lategan in doppelter Funktion agieren.

Als Teamchef hat er mit „seinen Fahrern“ die Hausaufgaben bereits gemacht. Auf Baumschlagers „Hausstrecke“ in Rosenau am Hengstpass holten sich Lategan und Kremer, am Donnerstag und Freitag vergangener Woche mit den BRR Skoda Fabia S2000 den letzten Schliff. „Es waren hervorragende Bedingungen, Schnee, Eis, Schneematsch, alles was man in den Französischen Seealpen erleben kann. Die Autos liefen perfekt, es war ein echt guter Test“, sagte Baumschlager, der am 18. Jänner mit einem 21köpfigen Team – Techniker, Mechaniker, Eisspione ¬ nach Monte Carlo bzw. Gap reisen wird.

Beide Fahrer sind sehr gut vorbereitet und werden alles daran setzen auch das Ziel in Monaco zu sehen. Besonders schwer wird es für den erst 22jährigen Südafrikaner Henk Lategan, er hat beim Test erstmals Schnee unter den Rädern eines Rallyeautos gespürt. Armin Kremer hingegen ist schon ein sehr erfahrener Monte Pilot dem alles zuzutrauen ist.

Vorschau Hyundai Vorschau Hyundai Delecour testet im Porsche Delecour testet im Porsche

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

WRC: Rallye Monte-Carlo

- special features -

Weitere Artikel:

Johannes Keferböck und Ilka Minor liegen im GAWOONI ŠKODA FABIA Rally2 evo auf Platz 7 der WRC3 - doch am Samstag gab es durchaus „Moments“...

In einem dramatischen Finale fängt Sebastien Ogier seinen Teamkollegen Elfyn Evans ab - Keferböck und Raith holen WRC3-Punkte

Das britische Privatteam M-Sport sieht sich in der WRC-Hybridära auf die Unterstützung von Ford angewiesen und stellt eine Bedingung an den WRC-Promoter.

Rallye-WM-Lauf in Kroatien

Für Kevin Raith begann das Abenteuer WM

Seit heute Früh ist der Steirer im Rennen der Croatia Rallye, die er mit Copilot Gerald Winter gerne am Sonntag beenden möchte. Der gestrige Shakedown im Ford Fiesta Rally 2 verlief positiv.

Klassensieg für Schindelegger bei Rally Piancavallo

Sensationelles Ergebnis für Waldviertler Rallyeteam

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, das Lukas und Helmut Schindelegger bei der Rally Piancavallo einfuhren, die somit auch den Gesamtsieg des Alpe Adria Rallye Cups für sich entscheiden konnten.

Verzicht auf Serienkarosserie bietet Möglichkeiten

M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen

M-Sport verrät noch nicht, ob das neue Rally1-Auto ein Ford Fiesta oder ein anderes Modell sein soll – Entwicklung bei Hyundai trotz spätem Start im Zeitplan.