RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Rallye Monte-Carlo

Abenteuer Monte Carlo gestartet

Johannes Keferböck und seine Crew sind am Sonntag in Monte Carlo angekommen – diese Woche erfüllt sich der Österreicher einen Lebenstraum…

Text & Fotos: Rallyeteam Keferböck

Am Samstagmorgen ging die Reise los, nach Monte Carlo. Nach zehnstündiger Autofahrt und einem Kurzbesuch bei unserem Ferrari Motor Team in Verona kamen wir dann im wunderschönen Monte Carlo an. Nach einer Nacht im Fürstentum ging die Reise am Sonntag weiter in das Rallyezentrum nach Gap. Nach dieser kurvenreichen und vier Stunden andauernden Fahrt kamen wir endlich im Hotel an.

Etwas abgelegen von Gap wohnen wir in einem urigen Bauernhof nähe dem Skigebiet Gap/Ceüze. Angekommen im Hotel startet auch schon die Vorbereitung für das dreitägige Recce – so wird die Besichtigung bezeichnet – was für uns nicht leicht wird, sind doch alle Straßen und Sonderprüfungen neu für uns.

Die Anspannung steigt von Tag zu Tag, doch zum Glück erhielten wir wertvolle Tipps von einem wahren Profi. Ilka Minor erklärte uns, wie alles bei einem WM-Lauf abläuft.

Shakedown Shakedown Alle Regeländerungen Alle Regeländerungen

News aus anderen Motorline-Channels:

WRC: Rallye Monte-Carlo

- special features -

Weitere Artikel:

Von sieben Teams mit Ö-Bezug sahen beim WM-Lauf in Kroatien vier die Zielflagge - Keferböck und Raith belegen die Plätze 7 und 9 der WRC3.

Rallye Italien auf Sardinien vom 3. bis 6. Juni

Oliver Solberg wieder im Hyundai i20 Coupe WRC

Nach seinem famosen Einstand bei der Arktis-Rallye in Finnland kehrt der 19-jährige Oliver Solberg für die Rallye Italien ans Steuer des Weltmeisterautos zurück.

Nach dem ersten Tag der Croatia Rallye ist der steirische WM-Debütant zweitbester Österreicher - dabei kostete ein Reifenschaden am Ford Fiesta Rally2 gleich zu Beginn viel Zeit

Mit vier erneut anspruchsvollen Prüfungen wurde die Rally Croatia am Sonntagvormittag abgeschlossen - Johannes Keferböck und Ilka Minor wollten Platz 7 der WRC3 nicht aufs Spiel setzen.

Spielplatz Motorsport

Im Gespräch mit Fabio Schwarz

Wir treffen den 16-jährigen Fabio Schwarz zum Videointerview im Rennoverall, denn es geht heute noch zum Testen. Gestartet wird unter lettischer Lizenz, denn im Baltikum darf man bereits ab 14 Jahren Rallyefahren.

Rallye-WM-Lauf in Kroatien

Für Kevin Raith begann das Abenteuer WM

Seit heute Früh ist der Steirer im Rennen der Croatia Rallye, die er mit Copilot Gerald Winter gerne am Sonntag beenden möchte. Der gestrige Shakedown im Ford Fiesta Rally 2 verlief positiv.