Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Argentinien-Rallye

Wirbel um Testfahrten von Mads Østberg

Ein Test des Norwegers vor Argentinien sorgt nachträglich für Wirbel, denn er soll gegen ein entsprechendes Verbot verstoßen haben.

Mads Østberg sorgt derzeit für Streit in der Rallye-WM. Es geht um Testfahrten, die der Norweger vor der letzten WM-Rallye in Argentinien durchgeführt hatte. Aus Kostengründen sind Testfahrten außerhalb Europas laut sportlichem Reglement eigentlich verboten – doch Østberg pocht darauf, dass er als Privatfahrer dieser Vorschrift nicht unterliege.

Allerdings sehen das einige Konkurrenten anders, die sich deshalb beim Automobilweltverband FIA beschwert haben. Weil aktuelle World Rally Cars den Werksteams vorbehalten sind, sind sie der Meinung, dass Østberg, dessen Fiesta WRC von M-Sport eingesetzt wird, für ein solches unterwegs und demnach de facto ein Werksfahrer sei.

"Um ehrlich zu sein, finde ich die Situation lustig. Ich kann nichts anderes machen, als das als Kompliment zu sehen", winkt der Norweger auf dieses Thema angesprochen ab. Laut Autosport hat die FIA entschieden, keine Strafe gegen Østberg zu verhängen. Allerdings soll noch geklärt werden, ob er direkt vor der Australien-Rallye im Herbst einen weiteren Test bestreiten darf.

Genutzt haben Østberg die Testfahrten nur zwischenzeitlich: Der Norweger war in Argentinien auf Rang zwei unterwegs, ehe er sich die Hinterradaufhängung beschädigte und am Ende Neunter wurde.

FIA schließt Schlupfloch FIA schließt Schlupfloch Ogier spricht Klartext Ogier spricht Klartext

Ähnliche Themen:

WRC: Argentinien-Rallye

Weitere Artikel

Es braucht weit mehr als nur reichlich Power

Wie baue ich ein Drift-Auto?

Sein Auto nach Schema FFF zu tunen, ist eine Sache. Aus einem Straßenfahrzeug aber ein mit jeder Schraube auf Rennbetrieb hinoptimiertes Sportgerät zu machen, eine ganz andere. Wir blicken bei just einem solchen Projekt hinter die Kulissen.

Catherine Bond-Muir hat eine klare Strategie

W-Series-CEO im Interview: So kommt eine Frau in die F1

W-Series-Geschäftsführerin Catherine Bond-Muir ist sich sicher: Irgendwann wird wieder eine Frau in der Formel 1 starten - Wie? Das verrät sie im Interview.

Elegantes Dreirad

Peugeot Metropolis vorgestellt

Peugeot Motocycles hat in die Neuauflage seines neuen Metropolis eine Weltneuheit eingebaut: Es ist der erste Dreiradroller mit automatischem Warnblinken bei einer Notbremsung.

Im doppelten Wortsinn abseits ausgetretener Pfade unterwegs sein kann man mit dem Subaru Outback. Wir fuhren den boxermotorisierten Jägersmann in der neuen Variante Selected Line.