Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Argentinien-Rallye

Sebastien Ogier zum Auftakt vorne

Weltmeister Sebastien Ogier fährt bei der ersten Sonderprüfung der Argentinien-Rallye die schnellste Zeit: Dani Sordo und Elfyn Evans auf den Verfolgerplätzen.

Fotos: RedBullContentPool

Sebastien Ogier (Ford) ist der erste Spitzenreiter der Argentinien-Rallye, fünfter Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2017. Der amtierende Weltmeister gewann zum Auftakt am Donnerstagabend die erste Sonderprüfung. Bei der 1,75 Kilometer langen Zuschauerprüfung im Zentrum von Cordoba, die sowohl Abschnitte auf Asphalt als auch auf Schotter enthielt, war Ogier als letzter der WRC-Piloten auf die Strecke gegangen und hatte die Vorgabe von Dani Sordo (Hyundai) und Elfyn Evans (Ford) klar unterboten.

Ogier fuhr eine Zeit von 1:53.8 Minuten und war damit 0,9 Sekunden schneller als Sordo, was auf der kurzen Prüfung von weniger als zwei Kilometern ein beachtlicher Vorsprung war. "Nicht so schlecht, ich bin zufrieden mit meiner Fahrt. Ich habe attackiert, und das Auto fühlt sich gut an", sagt Ogier. Der viermalige Weltmeister hat mit der Argentinien-Rallye noch eine Rechnung offen, ist sie doch der einzige Lauf im WRC-Kalender, den Ogier bisher noch nicht gewonnen hat.

Sordo unterstrich mit Rang zwei die gute Hyundai-Vorstellung aus dem Shakedown, Evans war auf die Zehntelsekunde gleich schnell. Die starke Vorstellung des Walisers war nicht überraschend, denn seine Dmack-Reifen sind etwas weicher als die von allen anderen WRC-Piloten verwendeten Michelin-Pneus, was auf kurzen Zuschauerprüfungen ein Vorteil ist.

Viertschnellster Fahrer war Thierry Neuville (Hyundai), Fünfter wurde Jari-Matti Latvala im schnellsten Toyota. Bester Citroen-Fahrer war Kris Meeke auf Position acht, in der WRC2-Klasse übernahm Pontus Tidemand (Skoda) die Führung.

Richtig ernst wird es bei der Argentinien-Rallye am Freitag. Dann stehen neun Sonderprüfungen über eine Gesamtdistanz von 140,56 Kilometer auf dem Programm. Der Start der ersten SP des Tages erfolgt um 13:38 Uhr MESZ.

Ergebnis SP 1 Argentinien-Rallye (Top 10):

01. Sebastien Ogier (Ford) - 1:53.8 Minuten
02. Dani Sordo (Hyundai) +0,9 Sekunden
= Elfyn Evans (Ford) +0,9
04. Thierry Neuville (Hyundai) +1,6
05. Jari-Matti Latvala (Toyota) +2,1
06. Mads Östberg (Ford) +2,4
07. Hayden Paddon (Hyundai) +2,5
08. Kris Meeke (Citroen) +2,7
09. Ott Tänak (Ford) +3,1
10. Juho Häninnen (Toyota) +3,8

Nach SP4 Nach SP4 Bericht Shakedown Bericht Shakedown

Ähnliche Themen:

WRC: Argentinien-Rallye

Weitere Artikel

Oldtimer als Coverstars

Junge Musik mit alten Autos

Tanzos und Lysah bringen ihre Singles – unabhängig voneinander – mit alten automobilen Bekannten auf dem Cover heraus.

Die Ingolstädter setzen jetzt auf die Rallye Dakar

Knalleffekt: Audi steigt aus Formel E aus

Audi baut das Motorsport-Programm radikal um: Wieso man nun völlig überraschend auch aus der Formel E aussteigt und welche Projekte als Alternative geplant sind.

Masepin bringt Geld, Schumacher den Hype

Lottosechser für Haas?

Günther Steiner bekommt 2021 einen Fahrer, der einen signifikanten Geldbetrag ins Budget einbringt, und einen, der den Werbewert des Haas-Teams erhöht.