AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
IAA 2019: Mercedes GLE 350 de 4MATIC

Gut aufgeladen

Die neue Motor-Variante des Mercedes GLE 350 de 4MATIC kommt mit ihrem Hybrid-Antrieb rein elektrisch rund 100 Kilometer weit.

mid/wal

Mercedes-Benz präsentiert den Geländewagen GLE mit neuer Motorisierung: dem Plug-in-Hybrid 350 de 4Matic. Mit ihm kommt das geräumige SUV rein elektrisch noch ein paar Kilometer weiter als bisher. Dank einer Batterie mit 31,2 kWh Kapazität schafft er bei entsprechender Fahrweise über 100 Kilometer (nach NEFZ) und erreicht elektrisch eine Spitzengeschwindigkeit von 160 km/h.

Ein spezieller Rohbau des Heckwagens und eine modifizierte Hinterachse schaffen Raum für die große Batterie. Im Kofferraum gibt es keine Stufe, das maximale Ladevolumen ist mit bis zu 1.915 Liter um 100 Liter geschrumpft, aber weiterhin großzügig.

Nicht nur die große Reichweite erhöht den Anteil der Elektrofahrten, sondern auch das schnelle Nachladen unterwegs. Dafür besitzt das SUV eine Combo-Ladedose für Wechselstrom-/AC- und Gleichstrom-/DC-Laden. An entsprechenden DC-Ladesäulen ist das Laden der Batterie in etwa 20 Minuten (10 bis 80 Prozent Ladestand) beziehungsweise in rund 30 Minuten (10 bis 100 Prozent) möglich.

Bei dem Aggregat handelt es sich im eine Kombination von Diesel- und Elektromotor. Dabei leistet der Zwei-Liter-Diesel 143 kW/194 PS und der Elektromotor 100 kW, was zu einer Systemleistung von 235 kW/320 PS führt.

In 6,8 Sekunden beschleunigt das Fahrzeug von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 210 km/h. Laut Norm emittiert das wuchtige Automobil pro Kilometer 29 Gramm CO2.

News aus anderen Motorline-Channels:

IAA 2019: Mercedes GLE 350 de 4MATIC

Weitere Artikel:

Schneller, lauter, böser, besser

Neue competition-Pakete für Audi RS 4 und RS 5

Mangelnde Dynamik oder ein zu wenig knackiges Design konnte auch bisher niemand den Audi-Modellen RS 4 Avant und RS 5 vorwerfen. Aber jetzt legt die Audi Sport GmbH dennoch mit den competition-Paketen noch einmal nach.

Die Quadratur des Kleinen

Seat Arona Xperience im Test

Wenn der Seat Arona Xperience ein Kerl wäre, dann ein eher kleingewachsener Kraftsportler. Mit Bart, Holzfällerhemd, Lederhose. Und Laptop natürlich, im Innenstadtcafé.

Neue kompakte Sondermodelle von Mercedes-AMG

Mercedes-AMG A 45 und CLA 45 "Edition 55" vorgestellt

Mercedes-AMG erweitert das Angebot der "Edition 55"-Sondermodelle anlässlich des Jubiläums "55 Jahre AMG" nun auch auf die kompakten Performance-Fahrzeuge A 45 4Matic und A 45 S 4Matic Kompaktlimousine sowie CLA 45 4Matic und CLA 45 S 4Matic als Coupe und Shooting Brake

Kollaborativer Roboter als Arbeitserleichterung

Robbie macht mobil

Robbie heißt der Roboter, der bei Ford in Köln dem körperlich beeinträchtigten Dietmar Brauner die Arbeit im Motorenwerk ermöglicht. Man erwägt den Einsatz weiterer Exemplare.

Facelift für Limo und Kombi enthüllt

BMW frischt den 3er auf

Im Juli 2022 rollen sie auf die Straße: Die kräftig überarbeiteten Facelift-Versionen von BMW 3er und 3er Touring. Neben der Optik hat sich auch die Ausstattung geändert. Puristen müssen aber stark sein: Manuelle Getriebe gibt es keine mehr; Automatik mit Schaltpaddels ist Serie für alle Motorisierungen.

Nur Opel und Peugeot schwächeln ein bisschen

EuroNCAP: Vier von sechs schaffen fünf von fünf Sterne

Alles in allem lagen beim jüngsten Crashtest der EuroNCAP-Gemeinschaft alle fünf Kandidaten nahe beisammen. Dass zwei nicht die maximale Punktezahl erreichten, lag vor allem an mangelnden Assistenzsystemen.