AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
IAA 2019: Elektro-Studie Hyundai 45

Zukunftsmusik

Hyundai fährt auf der IAA 2019 als einer won wenigen volles Programm. Jetzt zeigen die Koreaner ein erstes Bild des neuen Elektro-Konzepts 45.

mid/rlo

Viele Hersteller zeigen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2019 in Frankfurt am Main die kalte Schulter. Andere fahren volles Programm. Dazu gehört auch Hyundai. Jetzt zeigen die Koreaner erste Bilder des neuen Elektro-Konzepts "45".

Das neue Konzept orientiert sich an der Hyundai-Design-Sprache "Sensuous Sportiness": "Sensuous" steht dabei für Emotionalität, die der Kunde durch das Design erfährt; "Sportiness" für die Umsetzung dieser emotionalen Werte in innovativen Mobilitätslösungen. Die Designsprache, die Hyundai Motor mit der Studie vorstellt, soll klare Linien mit einem progressiven und zukunftsorientierten Design kombinieren, heißt es.

Die Enthüllung des Hyundai 45 findet im Rahmen der Hyundai-Pressekonferenz am 10. September 2019 um 09:25 Uhr in der Halle 11 auf der IAA in Frankfurt am Main statt.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

IAA 2019: Elektro-Studie Hyundai 45

Weitere Artikel:

Schneller, lauter, böser, besser

Neue competition-Pakete für Audi RS 4 und RS 5

Mangelnde Dynamik oder ein zu wenig knackiges Design konnte auch bisher niemand den Audi-Modellen RS 4 Avant und RS 5 vorwerfen. Aber jetzt legt die Audi Sport GmbH dennoch mit den competition-Paketen noch einmal nach.

Recht viel um relativ wenig

Dacia Sandero Stepway im Test

Der Dacia Sandero Stepway ist mit allen Extras ein richtig gemütliches und versatiles Auto – und immer noch günstig.

Neue Sport-Katzen mit 300 PS und Allrad

Jaguar bringt XE und XF 300 Sport

Die Auswahl bei den Jaguar-Limousinen XE und XF wird größer. Neu ins Rennen um die Käufergunst im Modelljahr 2023 starten die 300 Sport-Modelle.

Der Name ist Programm: „Competition, Sport, Leichtbau“

Das ist der neue BMW M4 CSL

Leichter, stärker, schneller und auf nur 1.000 Stück limitiert; das ist BMWs M GmbHs Geschenk an sich selbst zum 50-jährigen Bestehen, der BMW M4 CSL.

Kollaborativer Roboter als Arbeitserleichterung

Robbie macht mobil

Robbie heißt der Roboter, der bei Ford in Köln dem körperlich beeinträchtigten Dietmar Brauner die Arbeit im Motorenwerk ermöglicht. Man erwägt den Einsatz weiterer Exemplare.