AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

IAA 2019: Elektro-Studie Hyundai 45

Zukunftsmusik

Hyundai fährt auf der IAA 2019 als einer won wenigen volles Programm. Jetzt zeigen die Koreaner ein erstes Bild des neuen Elektro-Konzepts 45.

mid/rlo

Viele Hersteller zeigen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2019 in Frankfurt am Main die kalte Schulter. Andere fahren volles Programm. Dazu gehört auch Hyundai. Jetzt zeigen die Koreaner erste Bilder des neuen Elektro-Konzepts "45".

Das neue Konzept orientiert sich an der Hyundai-Design-Sprache "Sensuous Sportiness": "Sensuous" steht dabei für Emotionalität, die der Kunde durch das Design erfährt; "Sportiness" für die Umsetzung dieser emotionalen Werte in innovativen Mobilitätslösungen. Die Designsprache, die Hyundai Motor mit der Studie vorstellt, soll klare Linien mit einem progressiven und zukunftsorientierten Design kombinieren, heißt es.

Die Enthüllung des Hyundai 45 findet im Rahmen der Hyundai-Pressekonferenz am 10. September 2019 um 09:25 Uhr in der Halle 11 auf der IAA in Frankfurt am Main statt.

Hyundai i10 Hyundai i10 Lamborghini Sian FKP 37 Lamborghini Sian FKP 37

Ähnliche Themen:

IAA 2019: Elektro-Studie Hyundai 45

Weitere Artikel:

Technische Hilfsmittel und richtige Verhaltensweisen

Autofahren während der Schwangerschaft

Autofahren für Frauen in der Schwangerschaft ist oftmals herausfordernder als gedacht. Warum es wichtig ist, die richtigen Gurtsysteme zu verwenden und was man als werdende Mama im Straßenverkehr beachten sollte.

Vom Jäger zum Gejagten

So steht es um Teslas Finanzen wirklich

An der Börse gilt Tesla nach wie vor als wertvollster Autobauer der Welt – doch der Mythos bröckelt. Wie schwer es wirklich ist, Geld nicht nur einzunehmen, sondern auch zu verdienen.

Provisorien halten länger

Helden auf Rädern: Morris Marina

An guten Ideen mangelte es der britischen Autoindustrie noch nie. Oft aber an einer passenden Umsetzung, und meist am fehlenden Geld. Dass jedoch so viel zusammenkommen musste wie beim Morris Marina gab es wirklich selten.

Mit vielen spannenden Fights und Tür-an-Tür-Duellen verwöhnten die Touring Car Masters beim Auftakt 21 ihre Fans via Livestream - es führen Georg Karner (Sprint) und Alois Rieder (Endurance).