Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallycross-WM: News

Auch Austin fliegt aus dem Kalender

Die Veranstalter der Rallycross-WM haben den Kalender 2019 von zwölf auf zehn Veranstaltungen gekürzt; Austin nach einem Jahr raus.

Der Kalender der Rallycross-WM 2019 wird von ursprünglich noch elf geplanten Veranstaltungen auf nur mehr zehn verkürzt. Gestrichen wird der Circuit of the Americas in Austin, der im nächsten Jahr für Ende September angesetzt war.

"Nach Rücksprache mit der FIA und unseren Teams haben wir beschlossen, die Zahl der Veranstaltungen in unserem Kalender 2019 zu reduzieren", sagte Serienchef Paul Bellamy. "Diese Entscheidung wurde getroffen, um die Kosten für die Teams einzudämmen und sicherzustellen, dass die Serie so wettbewerbsfähig wie möglich bleibt."

Damit reagiert der Promoter IMG auf deutliche Kritik der Teams, die von Anfang an zehn Veranstaltungen bevorzugt hätten. Zudem ist das in diesem Jahr erstmals ausgetragene Austin-Wochenende wegen des recht überschaubaren Zuschauerzuspruchs und der nur bedingt für WM-tauglich empfundenen Strecke bei den Teilnehmern nicht gut angekommen.

Allerdings stellte Bellamy eine baldige Rückkehr der WM in die USA in Aussicht: "Wir planen die Rückkehr der Weltmeisterschaft in die USA im Jahr 2021, wenn wir auf Elektroautos umsteigen. Wir sind weiterhin sehr daran interessiert, Rallycross in den USA auszubauen."

Der übrige 2019er-Kalender bleibt unverändert und enthält mit Abu Dhabi und Spa-Francorchamps zwei neue Austragungsorte. Nicht mehr zu Gast sein wird die WM erstmals seit ihrer Gründung im Jahr 2014 in Montalegre (Portugal), Mettet (Belgien) sowie auf dem Estering nahe Hamburg (Deutschland).

Rallycross-WM-Kalender 2019

5./6. April: Abu Dhabi (UAE)
27./28. April: Barcelona (ESP)
11./12. Mai: Spa-Francorchamps (BEL)
25./26. Mai: Silverstone (GBR)
15./16. Juni: Hell (NOR)
6./7. Juli: Höljes (SWE)
3./4. Aug.: Trois-Rivières (CAN)
31. Aug./1. Sep.: Lohéac (FRA)
14./15. Sep.: Riga (LAT)
30. Nov./1. Dez.: Kapstadt (RSA)

Peugeot: Ja zur eRX-Serie Peugeot: Ja zur eRX-Serie Kalender 2019 vorgestellt Kalender 2019 vorgestellt

Ähnliche Themen:

Rallycross-WM: News

Weitere Artikel

Opel Grandland X PHEV – erste Ausfahrt

Opel setzt den Grandland X als Hybrid 4 unter Strom

Im Windschatten der Peugeot- und Citroen-Modelle elektrifiziert nun auch Opel seine Modellpalette. So wird der Grandland X nun auch als Plug-in-Version angeboten.

Alexander und Florian Deopito konnten die Winter-Rallye zum dritten Mal in Folge für sich entscheiden.

Vor 25 Jahren kam Mattia Binotto als Ingenieur zur Scuderia Ferrari, 2019 stieg der in der Schweiz geborene Italiener zum Teamchef auf.

Unimog im Höhenrausch

Mit einem Unimog auf den Vulkan

Ein zehnköpfiges Expeditionsteam hat unter der Führung von Matthias Jeschke den Vulkan Ojos de Salado in Chile erklommen - stilecht am Steuer zweier Unimog.