Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Rallye Monte-Carlo

Kubica überrascht mit Rang fünf

Gelungener Einstand: Sebastien Loeb setzt vor Meeke und Ogier die Bestzeit beim Shakedown der Rallye Monte Carlo – Solberg/Minor auf Rang 14.

Michael Hintermayer

Er ist wieder da! Sebastien Loeb meldet sich bei seinem Comeback in der Rallye-Weltmeisterschaft, wie es sich für einen neunfachen Weltmeister gehört, mit Top-Zeiten zurück. Beim 3,52 Kilometer langen Shakedown setzte er bei nasskalten Bedingungen mit seinem Citroen DS3 WRC die Bestzeit.

„Keine schlechte Rückkehr in die WM“, grinste Loeb. „Ich fühle mich wieder wohl im Auto, aber es wird keine einfache Rallye. Die Wettervorhersage verspricht eine schwierige Monte.“

Rang zwei ging an Loebs Teamkollegen Kris Meeke, der Sebastien Ogier im Volkswagen Polo WRC auf den dritten Rang verweisen konnte. Auf Platz vier findet sich Andreas Mikkelsen im zweiten Polo WRC wieder, gefolgt von Privatier Kubica.

Der fleißigste Fahrer aus den Top 10 war Hyundai-Pilot Thierry Neuville, der insgesamt sechs Anläufe unternahm, am Ende allerdings - zeitgleich mit seinem Teamkollegen Dani Sordo - nur auf dem neunten Rang landete.

Henning Solberg und seine österreichische Copilotin Ilka Minor schafften es mit knapp 8 Sekunden Rückstand auf den 14. Rang des Shakedown.

Ebenfalls in die Top 10 schafften es Elfyn Evans (Ford) und das Citroen-Duo Mads Östberg und Sebastien Chardonnet auf den Rängen sechs bis acht. Mann des Tages ist allerdings ohne Zweifel Sebastien Loeb, der mit bisher sieben Erfolgen ohnehin bereits Rekordsieger der Rallye Monte Carlo ist.

Die Shakedown-Zeiten aus Monte Carlo:
01. Sebastien Loeb (Citroen) - 2:21,0 Minuten
02. Kris Meeke (Citroen) +0,4 Sekunden
03. Sebastien Ogier (Volkswagen) +1.1
04. Andreas Mikkelsen (Volkswagen) +1.2
05. Robert Kubica (Ford) +1.3
06. Elfyn Evans (Ford) +1.4
07. Mads Östberg (Citroen) +1.8
08. Sebastien Chardonnet (Citroen) +3.7
09. Thierry Neuville (Hyundai) +3.9
09. Dani Sordo (Hyundai) +3.9

Loeb im Interview Loeb im Interview Keferböck: Ankunft in Gap Keferböck: Ankunft in Gap

Ähnliche Themen:

WRC: Rallye Monte-Carlo

- special features -

Weitere Artikel

Arteon bald auch als Shooting Brake

VW Arteon bekommt Facelift und Kombi

Der Gran Turismo von VW bekommt eine Frischzellenkur. Und eine zweite Variante in Form eines eleganten Shooting Brake, sozusagen eines besonders feinen und attraktiven Kombis.

Warum er die Qualifying-Rennen blockierte

Toto Wolff: darum ist Mercedes gegen Quali-Rennen

Mercedes hat sich gegen die anderen Teams gestellt und die Idee von Qualifying-Rennen blockiert: Toto Wolff nennt drei Gründe, die für ihn dagegen sprechen

Die Fahrer und Teams für die 24h Le Mans virtuell

24h Le Mans virtuell: das Fahrerfeld

Diese Teams und Fahrer treten am 13./14. Juni zum 24-stündigen E-Sport-Rennen, der virtuellen Variante der 24h Le Mans, an - Live-Übertragung bei Motorsport.tv.

Sechs Schritte für den perfekten Start in den Sommer

So wird das Auto fit für den Sommer

Das Ende der „dreckigen Jahreszeit“ bedeutet den Startschuss für den Frühjahrsputz beim Auto. Mit putzen allein ist es aber nicht getan. Wer sein Auto liebt, der liest unseren Guide zum perfekten DIY-Frühlingsservice.