RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

WRC: Rallye Monte-Carlo

Kubica überrascht mit Rang fünf

Gelungener Einstand: Sebastien Loeb setzt vor Meeke und Ogier die Bestzeit beim Shakedown der Rallye Monte Carlo – Solberg/Minor auf Rang 14.

Michael Hintermayer

Er ist wieder da! Sebastien Loeb meldet sich bei seinem Comeback in der Rallye-Weltmeisterschaft, wie es sich für einen neunfachen Weltmeister gehört, mit Top-Zeiten zurück. Beim 3,52 Kilometer langen Shakedown setzte er bei nasskalten Bedingungen mit seinem Citroen DS3 WRC die Bestzeit.

„Keine schlechte Rückkehr in die WM“, grinste Loeb. „Ich fühle mich wieder wohl im Auto, aber es wird keine einfache Rallye. Die Wettervorhersage verspricht eine schwierige Monte.“

Rang zwei ging an Loebs Teamkollegen Kris Meeke, der Sebastien Ogier im Volkswagen Polo WRC auf den dritten Rang verweisen konnte. Auf Platz vier findet sich Andreas Mikkelsen im zweiten Polo WRC wieder, gefolgt von Privatier Kubica.

Der fleißigste Fahrer aus den Top 10 war Hyundai-Pilot Thierry Neuville, der insgesamt sechs Anläufe unternahm, am Ende allerdings - zeitgleich mit seinem Teamkollegen Dani Sordo - nur auf dem neunten Rang landete.

Henning Solberg und seine österreichische Copilotin Ilka Minor schafften es mit knapp 8 Sekunden Rückstand auf den 14. Rang des Shakedown.

Ebenfalls in die Top 10 schafften es Elfyn Evans (Ford) und das Citroen-Duo Mads Östberg und Sebastien Chardonnet auf den Rängen sechs bis acht. Mann des Tages ist allerdings ohne Zweifel Sebastien Loeb, der mit bisher sieben Erfolgen ohnehin bereits Rekordsieger der Rallye Monte Carlo ist.

Die Shakedown-Zeiten aus Monte Carlo:
01. Sebastien Loeb (Citroen) - 2:21,0 Minuten
02. Kris Meeke (Citroen) +0,4 Sekunden
03. Sebastien Ogier (Volkswagen) +1.1
04. Andreas Mikkelsen (Volkswagen) +1.2
05. Robert Kubica (Ford) +1.3
06. Elfyn Evans (Ford) +1.4
07. Mads Östberg (Citroen) +1.8
08. Sebastien Chardonnet (Citroen) +3.7
09. Thierry Neuville (Hyundai) +3.9
09. Dani Sordo (Hyundai) +3.9

Loeb im Interview Loeb im Interview Keferböck: Ankunft in Gap Keferböck: Ankunft in Gap

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

WRC: Rallye Monte-Carlo

- special features -

Weitere Artikel:

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Daniel Fessl hat uns wieder jede Menge toller Bilder von seinem Kroatien-Ausflug mitgebracht, darunter natürlich auch jene der österreichischen Teilnehmer.

Auch nach dem dritten Tag der WM-Rallye in Kroatien kann sich Kevin Raith freuen - Kevin Raith weiterhin souverän im Rennen!4

"Habe nicht mehr daran geglaubt!"

Ogier nach Herzschlagfinale erleichtert

Nur 0,6 Sekunden trennten Sebastien Ogier und Elfyn Evans bei der Rallye Kroatien, die erst in der Power-Stage entschieden wurde – Ogier hat nicht an den Sieg geglaubt.

Spielplatz Motorsport

Im Gespräch mit Fabio Schwarz

Wir treffen den 16-jährigen Fabio Schwarz zum Videointerview im Rennoverall, denn es geht heute noch zum Testen. Gestartet wird unter lettischer Lizenz, denn im Baltikum darf man bereits ab 14 Jahren Rallyefahren.

ORM & ARC: Absage Sankt Veit

Rallye Sankt Veit sagt ab

Einerseits noch keine Hinweise, wie die Öffnungsschritte konkret aussehen werden, zugleich impft und testet Sankt Veit auf dem Gelände der Rennbahn.

WM-Debütant Kevin Raith hat das Ziel in Zagreb erreicht- der 26jährige und sein Copilot Gerald Winter wurden zweitbeste Österreicher nach drei Tagen purer Rallye-Action...