Motorsport

Inhalt

Rallycross-WM: News

Details zur Elektrifizierung der WRX

Ab der Saison 2020 soll die Rallycross-WM mit Elektroautos ausgetragen werden – nun hat die FIA erste technische Details verraten.

Bildquelle: FIA World RX

Die Weichen für die Zukunft der Rallycross-WM wurden gestellt: Der Automobilweltverband FIA beabsichtigt, ab der Saison 2020 die aktuelle Topklasse "Supercars" auf Elektroautos umzustellen, die Ausschreibung für die Batterien läuft bereits – gesucht wird ein Zulieferer bis 2023. Um die Kosten kontrollieren zu können, wird die FIA ein Batteriepaket definieren, das alle Hersteller in ihren Autos verwenden müssen.

In absehbarer Zeit soll eine weitere Ausschreibung für das einheitliche kohlefasermonocoque folgen. Im nächsten Schritt sollen die beiden Zulieferer dann gemeinsam an der Integration der Systeme arbeiten. Andere Bauteile sollen den Autoherstellern freigestellt sein. Bis Juli 2018 können sich interessierte Marken einschreiben, die Homologation ist für Februar 2020 geplant.

Die neuen WRX-Autos sollen an jeder Achse einen Elektromotor mit einer Leistung von 250 kW (ca. 340 PS) besitzen. Diese Aggregate müssen nicht von einem Einheitszulieferer stammen. Die Masse der Autos soll – genau wie bei den aktuellen Boliden mit Benzinmotor – bei 1.300 Kilogramm liegen. Die Maximallänge beträgt vier, die maximale Breite 1,9 Meter. Somit ist die Größe mit den aktuellen Supercars vergleichbar, die auf Gruppe-N- oder Gruppe-A-Autos basieren.

Drucken
E-Motor-Plan abgesegnet E-Motor-Plan abgesegnet WRX ab 2020 elektrisch? WRX ab 2020 elektrisch?

Ähnliche Themen:

07.02.2018
Rallycross-WM: News

Die Rallycross-WM soll ab der Saison 2020 ausschließlich mit auf einheitlichen Chassis basierenden Elektroautos ausgetragen werden.

21.12.2017
Rallycross-WM: News

Peugeot wird den Marathonrallyesport aufgeben, um sich auf Rallycross zu konzentrieren – ab der Saison 2020 auch rein elektrisch.

Rallycross-WM: News

Vier Tanks Mit Erdgas: VW Golf Variant TGI

Der zusätzliche (und dritte) Erdgas-Tank des neu aufgelegten Golf Variant TGI ist vor der Hinterachse angeordnet, damit ist er "quasi monovalent"

Grand Prix von Australien Aus der Sinnkrise aufs Siegerpodest

Sein harter Weg an die Spitze der Formel-1-WM: Drei Monate nach dem Tiefpunkt seiner Karriere gewinnt Valtteri Bottas den Grand Prix von Australien.

Richtig verbunden Bluetooth: Kommunikation unter Bikern

Bluetooth Headsets ermöglichen Motorradfahrern, die in Gruppen unterwegs sind, eine sichere und reibungslose Kommunikation untereinander.

Rallye: News Kovalainen bestreitet Rallyes in Japan

Die Finnen können es nicht lassen: Grand-Prix-Sieger Heikki Kovalainen wird heuer in der japanischen Rallyemeisterschaft antreten.