RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Ergebnis & WM-Stand


Ergebnis Rallye Monte Carlo
 1. Sebastien Ogier		Volkswagen	3:36:40.2
 2. Jari-Matti Latvala		Volkswagen	     58.0
 3. Andreas Mikkelsen		Volkswagen	   2:12.3
 4. Mads Ostberg		Citroen	           2:43.6
 5. Thierry Neuville		Hyundai	           3:12.1
 6. Daniel Sordo		Hyundai	           3:12.9
 7. Elfyn Evans	M-Sport 	M-Spot-Ford	   5:23.7
 8. Sebastien Loeb		Citroen	           8:34.7
 9. Martin Prokop		Jipocar-Ford       9:54.8
10. Kris Meeke	        	Citroen	          10:55.6

Ergebnis Powerstage
1. Kris Meeke	        Citroen 		6:30.5
2. Sebastien Loeb	Citroen 		   0.2
3. Jari-Matti Latvala	Volkswagen 		   1.9

WM-Stand WRC Fahrer
 
 1. Sebastien Ogier	25
 2. Jari-Matti Latvala	19
 3. Andreas Mikkelsen	15
 4. Mads Ostberg	12
 5. Thierry Neuville	10
 6. Daniel Sordo	 8
 7. Elfyn Evans	         6
 8. Sebastien Loeb	 6
 9. Kris Meeke	         4
10. Martin Prokop	 2

WM-Stand WRC Marken
1. Volkswagen Motorsport		43 Punkte
2. Hyundai Motorsport		        27 Punkte
3. Citroen World Rally Team		12 Punkte
4. M-Sport World Rally Team		12 Punkte
5. Jipocar Czech National Team		 6 Punkte
6. FWRT SRL		                 1 Punkte
7. Hyundai Motorsport N		         0 Punkte
8. Volkswagen Motorsport II		 0 Punkte

WM-Stand WRC2
 
 1. Stephane Lefebvre	       25 Punkte
 2. Craig Breen	               18 Punkte
 3. Armin Kremer	       15 Punkte
 4. Eric Camilli	       12 Punkte
 5. Jonathan Hirschi	       10 Punkte

Endbericht Endbericht Bericht Kubica Bericht Kubica

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

WRC: Rallye Monte Carlo

- special features -

Weitere Artikel:

Ausrutscher zerstört Top-Ergebnis

Rallye Team Kramer bei WM-Lauf in Kroatien

Das Rallye Team Kramer ging dieses Jahr bei dem WRC-Lauf in Kroatien an den Start und kam mit gemischten Gefühlen wieder nach Hause.

Nach dem ersten Tag der Croatia Rallye ist der steirische WM-Debütant zweitbester Österreicher - dabei kostete ein Reifenschaden am Ford Fiesta Rally2 gleich zu Beginn viel Zeit

Rallye-Veranstalter haben es in Pandemiezeiten alles andere als leicht. Schwierige, sich stets ändernde Vorgaben und Fans, die ihnen mangelnde Motivation vorwerfen...

Von sieben Teams mit Ö-Bezug sahen beim WM-Lauf in Kroatien vier die Zielflagge - Keferböck und Raith belegen die Plätze 7 und 9 der WRC3.

Verzicht auf Serienkarosserie bietet Möglichkeiten

M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen

M-Sport verrät noch nicht, ob das neue Rally1-Auto ein Ford Fiesta oder ein anderes Modell sein soll – Entwicklung bei Hyundai trotz spätem Start im Zeitplan.

Rallye Italien auf Sardinien vom 3. bis 6. Juni

Oliver Solberg wieder im Hyundai i20 Coupe WRC

Nach seinem famosen Einstand bei der Arktis-Rallye in Finnland kehrt der 19-jährige Oliver Solberg für die Rallye Italien ans Steuer des Weltmeisterautos zurück.