AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Genfer Autosalon: VW T-Roc R VW T-Roc R 2019

Steinhart

Der VW T-Roc R wird auf dem Genfer Autosalon als neue, exakt 300 PS starke, Top-Variante des kompakten SUV-Modells präsentiert.

mid/rhu

VW rückt wieder mit ein paar neuen Details zu seinem sportlichsten T-Roc heraus. So wird das in Genf debütierende SUV mit dem "R" mit munteren 300 PS und einem maximalen Drehmoment von 400 Nm antreten. Dank serienmäßigem 7-Gang-DSG und Allradantrieb sprintet der Neuling in 4,9 Sekunden auf 100 km/h. Bei 250 Sachen wird er elektronisch eingebremst.

Das Sportfahrwerk und die Fahrzeugtieferlegung sind Garanten dafür, dass die viele Kraft auch sicher auf die Straße kommt. Eine Progressivlenkung soll für ein agiles Fahrverhalten sorgen, eine 17-Zoll-Bremsanlage für stets effektive Verzögerungswerte.

Im Fahrmodus-Angebot ist auch eine Race-Variante zu finden, dazu bietet der VW T-Roc R eine Launch Control für die traktionsoptimierte Beschleunigung und die Möglichkeit, fürs Fahren im Grenzbereich das elektronische Stabilisierungsprogramm ESC per Knopfdruck abzuschalten.

Der T-Roc R hat seine ersten Bewährungsproben auf dem Nürburgring schon bestanden. Auf dem Genfer Salon (7. bis 17. März) wird er erstmals zu sehen sein. Seit der Markteinführung im November 2017 wurde der "normale" T-Roc weltweit schon rund 200.000 Mal verkauft. Die R-Version des kompakten Crossover erweitert das Angebot um eine betont sportliche Variante.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Genfer Autosalon: VW T-Roc R

Weitere Artikel:

Erneut viele Highlights bei Dorotheum-Auktion

Kreiskys Käfer und Prinz Augusts Z1 werden versteigert

87 Klassische Fahrzeuge, vom 115 Jahre alten De Dion-Bouton, über historische Porsche- und Mercedes-Modelle bis zum Supersportwagen Porsche Carrera GT, kommen am 2. Juli 2022 bei der Auktion im Dorotheum Fahrzeugzentrum in Vösendorf unter den Hammer.

Neue Optik, neue Motoren, neue Plattform, auch als PHEV

Premiere der fünften Generation Lexus RX

Lexus globaler Bestseller RX geht in die nunmehr fünfte Runde. Der neue RX wurde von Grund auf neu entwickelt und kommt mit neuen Antrieben, neuer Optik und jeder Menge Assistenten daher. Wir waren bei der Weltpremiere in Brüssel vor Ort. Seit der Einführung im Jahr 1998 wurden mehr als 3,5 Millionen Einheiten des Modells verkauft.

Endlich am Ziel angekommen

Toyota GR86 – schon gefahren

achdem der GR Yaris die Fanherzen im Sturm eroberte und der Supra ebenfalls seine GR-Sportkur erhalten hat, ist jetzt der lang erwartete Nachfolger vom GT86 an der Reihe. Toyotas Motorsportabteilung Gazoo Racing hat sich diesem Projekt angenommen, das Ergebnis ist der GR86. Wir durften bereits erste Testrunden drehen.

Zankapfel Verbrennungsmotor

EU: Verbrennungsmotor-Verbot ab 2035?

Im EU-Parlament steht eine Abstimmung zum Verbot der Neuzulassung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor ab 2035 auf der Tagesordnung. Experten sind sich uneinig über die Frage, was das bringen soll. Umweltschützer betrachten das Verbot als wichtigen Beitrag zur Rettung des Weltklimas.

Kollaborativer Roboter als Arbeitserleichterung

Robbie macht mobil

Robbie heißt der Roboter, der bei Ford in Köln dem körperlich beeinträchtigten Dietmar Brauner die Arbeit im Motorenwerk ermöglicht. Man erwägt den Einsatz weiterer Exemplare.

Zwei Drittel für Telefon oder persönlichen Kontakt

Autobesitzer bevorzugen analogen Werkstattkontakt

Nach einer aktuellen Befragung wollen zwei Drittel der Autobesitzer in Deutschland (66 Prozent) nach wie vor nur persönlich oder telefonisch mit ihrer Werkstatt in Kontakt treten.