Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Genfer Autosalon: VW Touareg V8 TDI

Dieselpower

Der auf dem Genfer Automobilsalon 2019 (7. bis 17. März) vorgestellte VW Touareg V8 TDI bringt es auf beeindruckende 421 PS und 900 Nm.

mid/rhu

Wenn der neue VW Touareg V8 im Mai 2019 auf den Markt kommt, ist er dank seines 421 PS starken Aggregats das stärkste Diesel-SUV aus deutscher Produktion. Auf dem Salon in Genf (7. bis 17. März) feiert der Gelände- und Langstreckenbulle Premiere.

Der Motor realisiert ein maximales Drehmoment von 900 Nm und befördert den nicht gerade federleichten Allradler in nur 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Angeboten wird der V8 in den Design-Paketen "Elegance" oder "Atmosphere".

Der Ausstattungs-Unterschied zu den Touareg-Modellen mit V6-Motoren: Die Luftfederung, eine elektrisch öffnende und schließende Heckklappe, Komfortsitze, eine Diebstahlwarnanlage, Pedale in Edelstahl, das Paket "Licht & Sicht" und 19-Zöller sind serienmäßig.

VW T-Roc R VW T-Roc R Alle Neuheiten, Teil 2 Alle Neuheiten, Teil 2

Ähnliche Themen:

Genfer Autosalon: VW Touareg V8 TDI

Weitere Artikel

Die 17. Rennsaison startet am Salzburgring

Suzuki Cup Europe: die neuen Termine stehen

Der geplante Saisonstart für den SUZUKI Cup EUROPE 2020 im polnischen Poznam fiel Corona zum Opfer. Auch der restliche Verlauf der Saison musste umgekrempelt werden. Jetzt steht der Plan. Los geht's in Salzburg.

Active Cruise Control; auch mit Kurvenfahrt

BMW bringt Abstandsassistenten fürs Motorrad

In modernen Autos ist der Abstandsautomat namens Active Cruise Control (ACC) längst ein vielgenutzter Helfer. Jetzt transferiert BMW dessen Technik auch auf zwei Räder.

Facelift für den Jeep Compass: neue Motoren und mehr

Neuer Jeep Compass: jetzt Made in Europe

Jeep lässt dem Compass eine kleine Modellpflege angedeihen und macht ihn dadurch in zweierlei Hinsicht moderner. Außerdem wird "unser" Kraxler jetzt in Europa gebaut, was der Qualität gut tun sollte.

Mit seinem dritten Sieg hat Michael Miesenberger alles klar gemacht und den MRC-Titel geholt, Vallant musste sich knapp geschlagen geben, Traußnig auf Gesamtrang drei.