AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Genfer Autosalon: Pininfarina Battista

Strom-Linie

Pininfarina enthüllt seinen neuen Luxus-Elektro-Supersportwagen namens Battista schon am Vorabend des ersten Pressetags auf dem Genfer Salon.

mid/rhu

Pininfarina kann die Enthüllung seines neuen Luxus-Elektro-Supersportwagens namens Battista gar nicht mehr erwarten. Schon am Vorabend des ersten Pressetags auf dem Genfer Salon, am 4. März, wird das Geheimnis um das endgültige Design des Ausnahmegefährts gelüftet.

Der Pinifarina Battista wird dabei in drei unterschiedlichen Spezifikationen zu sehen sein. "Alle drei Exemplare werden anschließend von den Besuchern des Genfer Automobil-Salons 2019 zu begutachten sein", heißt es bei Pininfarina. Vom 7. bis 17. März können also Schaulustige und potenzielle Kunden auf Tuchfühlung mit dem Supersport-Stromer gehen. Sie seien dazu eingeladen, "ihre Wünsche an die neue Marke zu äußern", so die Italiener.

Laut bisherigen Erkenntnissen soll der gut 1.900 PS starke Strom-Bulle mit einer Reichweite von rund 480 Kilometer in unter zwei Sekunden auf 100 km/h beschleunigen, Tempo 300 soll in weniger als zwölf Sekunden geschafft sein. Und die Spitze? Über 400 km/h. Als Preis werden zwischen 1,7 und 2,2 Millionen Euro aufgerufen.

News aus anderen Motorline-Channels:

Genfer Autosalon: Pininfarina Battista

Weitere Artikel:

Zankapfel Verbrennungsmotor

EU: Verbrennungsmotor-Verbot ab 2035?

Im EU-Parlament steht eine Abstimmung zum Verbot der Neuzulassung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor ab 2035 auf der Tagesordnung. Experten sind sich uneinig über die Frage, was das bringen soll. Umweltschützer betrachten das Verbot als wichtigen Beitrag zur Rettung des Weltklimas.

Zwei Drittel für Telefon oder persönlichen Kontakt

Autobesitzer bevorzugen analogen Werkstattkontakt

Nach einer aktuellen Befragung wollen zwei Drittel der Autobesitzer in Deutschland (66 Prozent) nach wie vor nur persönlich oder telefonisch mit ihrer Werkstatt in Kontakt treten.

"Grün" darf nicht beim Antrieb enden

Recycling macht Autos grüner

Das Automobil gilt als Umweltsünder. Doch immer mehr Hersteller achten auf Nachhaltigkeit. Neben der wachsenden Zahl von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben setzen Unternehmen bei der Produktion zunehmend auf Recycling.

Nicht-pneumatische Pneus für die multimodale Zukunft

Goodyear erfindet den Reifen neu

Carsharing, autonomes fahren, alternative Kraftstoffe; Die Mobilitätslandschaft verändert sich. Goodyear reagiert auf diese Veränderungen. So wie sich der Verkehr neu erfindet, ist es an der Zeit, dass auch die Reifen neu erfunden werden. Aus diesem Grund entwickelt das Unternehmen einen nicht-pneumatischen Reifen, der die Zukunft des multimodalen Verkehrs unterstützen und gleichzeitig die Nachhaltigkeit verbessern wird.

Die Welt ist flach

BMW X4 30d im Test

Autos wie der BMW X4 lassen viele fragend zurück. Bis man einmal damit fährt. Dann können zumindest ein paar Fragen geklärt werden.

Neue Optik, neue Motoren, neue Plattform, auch als PHEV

Premiere der fünften Generation Lexus RX

Lexus globaler Bestseller RX geht in die nunmehr fünfte Runde. Der neue RX wurde von Grund auf neu entwickelt und kommt mit neuen Antrieben, neuer Optik und jeder Menge Assistenten daher. Wir waren bei der Weltpremiere in Brüssel vor Ort. Seit der Einführung im Jahr 1998 wurden mehr als 3,5 Millionen Einheiten des Modells verkauft.