Autowelt

Inhalt

Genfer Autosalon: Smart Forease+

Gut bedacht

Nunmehr mit Entenbürzel und Dach: die weiterentwickelte Elektro-Studie Smart Forease+, die auf dem Genfer Autosalon präsentiert wird.

mid/rhu

Mit einer erfrischenden Studie legt Smart auf dem Genfer Autosalon (7. bis 17. März 2019) nochmal bei seinem eigenen Geschenk zum 20. Geburtstag nach. Das Showcar namens Forease+ bleibt zwar so reduziert und dynamisch wie sein Vorgänger Forease. Aber es bietet ein unschätzbares Plus für alle Witterungsbedingungen - ein Dach!

Unter dem Hashtag "rooflove" (Dachliebe) verweist Smart augenzwinkernd auf das Plus an Komfort. Ansonsten steht der Forease+ wieder ganz in der Tradition seiner Vorgänger Crossblade und Forspeed von 2001 und 2011. Er soll einen völlig entspannten Blick auf die moderne urbane Mobilität ermöglichen, natürlich mit Elektro-Antrieb.

"Der Forease unterstreicht: Die Stromer für die Stadt werden alles andere als langweilig", heißt es bei der Daimler-Tochter. Die Plus-Variante führt diesen Ansatz weiter. Allerdings aufeinem deutlich höherem Komfort-Niveau.

Drucken
Skoda Kamiq Skoda Kamiq Toyota Corolla GR Sport und Trek Toyota Corolla GR Sport und Trek

Ähnliche Themen:

01.03.2019
Von Mitsubishi bis VW

Einige Hersteller sind diesmal nicht am Genfer Autosalon vertreten, dennoch wird es eine große Party zur Eröffnung des Autojahres. Die Highlights, Teil 2.

27.02.2019
Von Audi bis Mercedes

Einige Hersteller sind diesmal nicht am Genfer Autosalon vertreten, dennoch wird es eine große Party zur Eröffnung des Autojahres. Die Highlights, Teil 1.

23.02.2019
Mehr als eine Studie

Die junge Marke Cupra aus dem Hause Seat stellt in Genf mit dem Formentor ein Konzeptfahrzeug vor, das wohl schon 2020 in Serie gehen wird.

Genfer Autosalon: Smart Forease+

Kurvenreiches Vergnügen Villa Weiss Oldtimer Rallye: Vorschau

Bei der Villa Weiss Oldtimer Rallye wird weder genau auf die Stoppuhr geschaut, noch müssen die Oldies besonderen Ansprüchen genügen.

Formel 1: News Kommt das Aus für die "Bröselreifen"?

Die Formel-1-WM könnte sich 2021 von Pneus mit allzu hohem Verschleiß verabschieden, damit die Fahrer länger ans Limit gehen können.

WEC: News Rebellion 2019/20 nur mit einem LMP1

Abseits der 24h von Le Mans will Rebellion Racing in der Langstrecken-WM 2019/20 nur mit einem R13 antreten – Mini-LMP1-Feld droht.

ÖRM/ARC: Rallye Weiz RRA: Respekt vor der "geilsten Rallye"

Die acht Race Rent Austria-Teams vereint eines: Große Vorfreude auf die Rallye Weiz - die einige als die "geilste österreichische Rallye" betrachten...