Autowelt

Inhalt

Vienna Autoshow 2019: Vorschau

Alle Messe-Infos

Rund 400 Neuwagen von 40 Automarken präsentieren sich bei Österreichs größter Autoshow in der Messe Wien vom 10. bis 13. Jänner 2019.

Von 10. bis 13. Jänner 2019 brilliert Österreichs größte und eindrucksvollste Autoshow mit einem riesigen Aufgebot an Neuwagen – darunter zwei Europa- und mehr als zwei Dutzend Österreichpremieren. Als neue Marken sind Cupra, Dodge, Ferrari, Ram sowie ZhiDou mit an Bord der Vienna Autoshow.

Die E-Mobilität Area spielt in der kommenden Ausgabe eine wichtige Rolle und dient als Informationsplattform für Interessierte. Die SUV Experience im Freigelände zeigt, was in Sport Utility Vehicles und Offroader wirklich steckt.

Das Priority-Ticket bringt Besucher noch schneller an eine exklusive Garderobe und mitten in das Geschehen. Vergünstigte Online-Tickets können über die Website www.viennaautoshow.at/ticket bezogen werden.

Drucken
E-Auto-Beratung und SUV E-Auto-Beratung und SUV Die besten Fotos Die besten Fotos

Ähnliche Themen:

09.01.2019
Alles fließt

Peugeot zeigt auf der Vienna Autoshow seine neue Mittelklasse: Der 508 bietet auch als Kombi SW rahmenlose Türen und eine fließende Dachlinie.

23.12.2017
Neues Flaggschiff

Die Vienna Auto Show bildet den perfekten Rahmen, den neuen SUV DS 7 Crossback erstmals in Österreich der Öffentlichkeit zu präsentieren.

19.12.2016
Auto-Zukunft

Die Vienna Autoshow geht vom 12. bis 15. Jänner 2017 in der Messe Wien in Szene. 40 Automarken und 400 Neuwagenmodelle sind zu bewundern.

Vienna Autoshow 2019: Vorschau

Formel 1: News Toro Rosso: Namenswechsel abgenickt

Die Scuderia Toro Rosso wird ab der Saison 2020 Alpha Tauri heißen, nachdem alle Teams den neuen Namen einstimmig abgesegnet haben.

Motorsport: News IMSA an DTM-Reglement interessiert

Wird das Class-One-Reglement der DTM und Super GT ein Exportschlager in den USA?

Auf drei Rädern Dreirad: Peugeot Metropolis Ultimate

Peugeot Motocycles bringt ein neues Modell heraus: eine stückzahl-limitierte Version des Dreirad-Motorrollers Metropolis, den "Ultimate".

WRC: Australien-Rallye Citroën plant drittes WRC fürs Finale

Citroën wird in Australien einen dritten C3 WRC für Mads Østberg einsetzen, falls sich Sébastien Ogier noch im Titelkampf befindet.