AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Vienna Autoshow: Porsche, Bentley, Lamborghini

Power-Parade

Porsche (Panamera GTS und Macan), Bentley (Continental GT und Bentayga) und Lamborghini (Aventador SVJ und Urus) zeigen ihre News auf der VAS.

Bereits zum 13. Mal eröffnet in Wien im Jänner 2019 die Vienna Autoshow und läutet damit den Beginn des neuen Autojahres ein. Die Volkswagen Konzernmarken zeigen wie jedes Jahr auch 2019 wieder zahlreiche Premieren und Highlights dem autobegeisterten Publikum.

Von 10. bis 13. Jänner 2019 sind, in der Halle D auf 6.500 Quadratmetern, insgesamt mehr als 100 Neuheiten, Bestseller und Traumwagen aus dem Modellprogramm der Marken Volkswagen, Audi, Seat, Skoda, Porsche, Bentley, Bugatti, Lamborghini und Ducati zu bestaunen.

Porsche präsentiert auch heuer wieder zahlreiche Highlights, die das Herz der Besucher höher schlagen lassen. So feiert der Panamera GTS (Bild oben) seinen ersten Messeauftritt in Österreich. Angetrieben von einem V8-Biturbomotor mit 460 PS verfügt er über ein Performance-Paket mit dynamisch betonten Fahrwerkssystemen sowie GTS-spezifischen Design- und Ausstattungsmerkmalen.

Der Porsche Macan stellt sich bei der Vienna Autoshow mit Modellpflegemaßnahmen in den Bereichen Design, Komfort, Konnektivität und Fahrdynamik vor. Er startet mit einem effizienten 2-Liter Vierzylinder Turbomotor und 245 PS in den Markt.

Bentley bringt mit der dritten Generation des Continental GT (Bild oben) den Inbegriff des Luxus Grand Tourers auf die Vienna Autoshow. Herzstück des neuen Continental GT ist eine optimierte Version von Bentleys bewährtem W12-Motor mit 6,0 Litern Hubraum und Doppelturboaufladung. Weiteres Highlight ist der Luxus-SUV Bentayga mit neuem, 550 PS starkem V8-Triebwerk.

Lamborghini zeigt eine Österreichpremiere: Der 770 PS starke Aventador SVJ (Superveloce Jota; Bild unten) liefert atemberaubende Fahrleistungen und sorgt damit auch auf der Rennstrecke für eine beeindruckende Performance. Ein V12-Mittelmotor katapultiert den Aventador SVJ in unter 3 Sekunden auf Tempo 100. Ein weiterer Publikumsmagnet ist der Lamborghini Urus, der Supersportwagen unter den SUV: Allradantrieb, V8-Biturbo mit 650 PS und ein unverwechselbares Design unterstreichen seine Alleinstellung in diesem Segment.

News aus anderen Motorline-Channels:

Vienna Autoshow: Porsche, Bentley, Lamborghini

Weitere Artikel:

Endlich am Ziel angekommen

Toyota GR86 – schon gefahren

achdem der GR Yaris die Fanherzen im Sturm eroberte und der Supra ebenfalls seine GR-Sportkur erhalten hat, ist jetzt der lang erwartete Nachfolger vom GT86 an der Reihe. Toyotas Motorsportabteilung Gazoo Racing hat sich diesem Projekt angenommen, das Ergebnis ist der GR86. Wir durften bereits erste Testrunden drehen.

Erneut viele Highlights bei Dorotheum-Auktion

Kreiskys Käfer und Prinz Augusts Z1 werden versteigert

87 Klassische Fahrzeuge, vom 115 Jahre alten De Dion-Bouton, über historische Porsche- und Mercedes-Modelle bis zum Supersportwagen Porsche Carrera GT, kommen am 2. Juli 2022 bei der Auktion im Dorotheum Fahrzeugzentrum in Vösendorf unter den Hammer.

Zwei Drittel für Telefon oder persönlichen Kontakt

Autobesitzer bevorzugen analogen Werkstattkontakt

Nach einer aktuellen Befragung wollen zwei Drittel der Autobesitzer in Deutschland (66 Prozent) nach wie vor nur persönlich oder telefonisch mit ihrer Werkstatt in Kontakt treten.

Herrenfahrer unterwegs

Toyota Camry im Test

Man sieht den Toyota Camry im modernen Straßenbild hauptsächlich als Taxi. Das hat gute Gründe, wie sich im Test rasch herausstellt: unter anderem den hervorragenden Komfort sowie den sparsamen Hybridantrieb.

Konventionell, Vollhybrid und Plug-in verfügbar

Mitsubishi ASX: Vier Motoren zum Start Anfang 2023

Vier Motoren und ebenso viele unterschiedliche Konzepte werden für den neuen Mitsubishi ASX zur Verfügung stehen, wenn er Anfang 2023 auf den europäischen Markt kommt. Premiere ist im September 2022.

"Grün" darf nicht beim Antrieb enden

Recycling macht Autos grüner

Das Automobil gilt als Umweltsünder. Doch immer mehr Hersteller achten auf Nachhaltigkeit. Neben der wachsenden Zahl von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben setzen Unternehmen bei der Produktion zunehmend auf Recycling.