Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Genfer Autosalon: Mazda MX-5 30th Anniversary Mazda MX-5 30th Anniversary 2019

Oranges Jubiläum

Jubiläums-Modell Mazda MX-5 30th Anniversary: blechgewordener Ausdruck der Freude über eine 30-jährige Roadster-Erfolgsgeschichte.

mid/wal

Den 30. Geburtstag des MX-5 feiert Mazda mit einem Sondermodell. Entstanden ist nun eine besonders sportliche Version des Roadsters. "Mazda MX-5 30th Anniversary" nennt sich die Jubiläums-Version.

Premiere feiert das limitierte Modell dort, wo die Geschichte begann: auf der Chicago Auto Show, auf der Mazda im Frühjahr 1989 die erste Generation des MX-5 der Öffentlichkeit präsentierte. In Europa zeigen die Japaner das Sondermodell erstmals auf dem Genfer Automobilsalon.

Der Mazda MX-5 30th Anniversary ist weltweit auf 3.000 Fahrzeuge limitiert, wovon 350 Stück auf den deutschen Markt kommen sollen. Das Sondermodell ist hierzulande ausschließlich mit dem 135 kW/184 PS leistenden 2,0-Liter Skyactiv-G Saugmotor mit 6-Gang Schaltgetriebe als Softtop-Variante oder als MX-5 RF verfügbar.

Zusätzlich zur Sonderlackierung in "Racing Orange" verfügt die 30th Anniversary Edition über geschmiedete 17-Zoll-Aluminium-Räder von Rays, die Mazda zusammen mit dem Felgenspezialisten entwickelt hat. Ein spezielles Emblem mit Seriennummer informiert über die Exklusivität der Edition. Die Preise werden mit dem Start des Vorverkaufs im April 2019 bekanntgegeben, ausgeliefert werden soll die Jubiläums-Version ab Sommer 2019.

 Mazda MX-5 30th Anniversary 2019

 Mazda MX-5 30th Anniversary 2019

Mazda CX-30 Mazda CX-30 Neuer Mercedes GLC Neuer Mercedes GLC

Ähnliche Themen:

Genfer Autosalon: Mazda MX-5 30th Anniversary

Weitere Artikel

Echte Legenden und atemberaubende Klassiker

Classic Expo in Salzburg: das wird versteigert

Am 17. Oktober 2020 versteigert das Dorotheum im Rahmen der Classic Expo in Salzburg ein paar echte Highlight-Fahrzeuge. Unter anderem einen Mercedes-Benz 300 SL Roadster (Hardtop), einen Alfa Romeo Giulietta Sprint Zagato Coda Tronca und mehr.

Vernichtende Kritik: "Schlecht, langsam, viele Fehler"

Albon-Analyse: Rosberg "vernichtet" Albon

Während die Red-Bull-Chefs die Leistung von Alexander Albon am Nürburgring loben, verstehen prominente TV-Experten nicht, warum er noch im Cockpit sitzt.

Zehn Rennen, zehn Siege; und ein inoffizieller Titel

Perfektes Jahr für Rallye-Team Rosenberger

Ex-Rallye-Staatsmeister Kris Rosenberger kann am Ende dieser spät aber doch zu Ende gehenden Motorsport-Saison 2020 auf ein überaus erfolgreiches Jahr zurückblicken; sowohl On- als auch Off-Road. Immerhin behielt er eine völlig weiße Weste.

Wenn eine absolute Automobil-Ikone wie der Land Rover Defender in den Ruhestand geht, dann hat es der Nachfolger schwer. Wobei der ja gar nicht nachfolgen soll. Oder doch?