Autowelt

Inhalt

Genfer Autosalon: VW ID. Buggy

Strand-Stromer

VW belebt beim Genfer Autosalon den legendären Buggy - allerdings in elektrischer Ausführung. Das Showcar feiert in der Schweiz Premiere.

mid/Mst

Als Vorbild für die in Genf präsentierte Studie VW ID. Buggy dient der Meyers Manx Beach Buggy auf Basis des VW Käfer - das Original, das allgemein als Strandbuggy bekannt ist und von 1964 bis 1971 gebaut wurde.

Fünf Jahrzehnte später ist das größte Abenteuer für Autohersteller, die strengen Abgasvorschriften einzuhalten, die überall auf der Welt stetig verschärft werden. Das funktioniert am besten mit Elektroautos. Als Zero-Emission-Hightech-Vehicle für den Sommer, den Strand und die City auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens bezeichnet VW seine Studie. Sie zeige das große Spektrum der emissionsfreien Mobilität, das mit dem MEB realisiert werden könne, sagt Ralf Brandstätter, COO der Marke Volkswagen. Und er kündigt an, die Plattform auch für Drittanbieter zu öffnen.

Der VW ID. Buggy ist modular aufgebaut, mit einer selbsttragenden Karosserie in Aluminium-Stahl-Kunststoff-Mischbauweise. Der obere Karosseriebereich kann laut VW vom MEB-Chassis gelöst werden, so dass externe Produzenten diese Plattform als Basis für eigene Fahrzeuge - zum Beispiel kleine Strandflitzer - nutzen könnten.

Der ID. Buggy ist mit einem Lithium-Ionen-Akku im Fahrzeugboden bestückt, seine E-Maschine leistet 150 kW/204 PS. Das System könnte auch mittels zweitem E-Motor an der Vorderachse zum nochmals stärkeren Allrad-Fahrzeug aufgerüstet werden.

Drucken
Facelift VW Passat Facelift VW Passat VW T-Roc R VW T-Roc R

Ähnliche Themen:

23.02.2019
Mehr als eine Studie

Die junge Marke Cupra aus dem Hause Seat stellt in Genf mit dem Formentor ein Konzeptfahrzeug vor, das wohl schon 2020 in Serie gehen wird.

26.01.2016
No more Silicon Valley

VW-Chef Matthias Müller gibt die Linie vor: VW soll beim autonomen Autofahren, der Digitalisierung und der Elektromobilität voll durchstarten.

04.03.2014
Der Souverän

Mit der Studie Multivan Alltrack präsentiert VW eine luxuriöse und geländetaugliche Variante des Arbeitstiers T5 auf dem Genfer Autosalon.

Genfer Autosalon: VW ID. Buggy

Käfer-Kunde Fotoausstellung: VW Käfer in Brasilien

Wolfsburg ist der Geburtsort des VW Käfers, Brasilien seine zweite Heimat. Der Fotograf Micha Ende dokumentiert das in einer Foto-Ausstellung.

24h Nürburgring Walkenhorst siegt bei BMW-Gala

BMW hat dem 24h-Qualifikationsrennen Nürburgring seinen Stempel aufgedrückt und feiert mit Walkenhorst vor zweimal Rowe einen Dreifachsieg.

Komfort auf Koreanisch Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 7-Sitzer - im Test

Hyundai kann auch Luxus: Das große SUV Santa Fe 2.2 CRDi 7-Sitzer ist der teuerste Pkw der Marke. Unser Test klärt, ob sich das Investment lohnt.

Rallye: News ERC & WRC: "Busy Weeks" für Ilka Minor

Ilka Minor im Dauereinsatz. Zunächst mit Hiroki Arai im STARD-Citroen bei der Lettland-Rallye, von dort direkt nach Portugal: WRC2 mit Henning Solberg...