Autowelt

Inhalt

Regensensor

Der Regensensor Ihres Renault sitzt unterhalb des Innenspiegels außerhalb Ihres Sichtbereiches und wird über den Scheibenwischerhebel in Stufe 1 (Intervall) aktiviert. Er erkennt durch ein ausgeklügeltes Messsystem die Niederschlagsmenge und regelt danach die Wischgeschwindigkeit und das Wischintervall.

Die Funktion des Sensors lässt sich vereinfacht wie folgt darstellen: Eine Infrarotleuchtdiode sendet permanent von innen durch die Scheibe Infrarotlicht nach außen. Durch die Reflexion in der Glasscheibe wird das Licht fast vollständig wieder zurückgeworfen und von einem Infrarotsensor registriert.

Treffen nun Wassertropfen auf die Scheibe, so wird diese Reflexion abgeschwächt und der Sensor registriert dies. Die Scheibenwischer werden aktiviert. Da der Regensensor im Wischfeld der Wischerblätter angebracht ist, kann er so genau nach Bedarf die Scheibenwischer ansteuern.

Drucken
Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer Verstärkte Karosseriestruktur Verstärkte Karosseriestruktur

Renault Nissan Wien Techniklexikon

Motorsport-Giganten Techno Classica Essen 2019: BMW

Auf der Essener Techno Classica sind neben prächtigen Oldtimern auch feurige Boliden zu bewundern. BMW holt ein paar Juwelen aus der Garage.

Formel 1: Interview Macht Ferrari Charles Leclerc kaputt?

Ferrari tut sich keinen Gefallen damit, Charles Leclerc so früh in der Saison 2019 zum Wasserträger von Sebastian Vettel zu machen.

Richtig verbunden Bluetooth: Kommunikation unter Bikern

Bluetooth Headsets ermöglichen Motorradfahrern, die in Gruppen unterwegs sind, eine sichere und reibungslose Kommunikation untereinander.

Großes B Shanghai: Mercedes präsentiert GLB

Mercedes schließt die letzte SUV-Lücke. Als Concept Car stellte man den neuen GLB in Shanghai vor. Er ist mehr als nur eine hochgelegte B-Klasse.