Autowelt

Inhalt

ISOFIX-Kindersitz-Befestigungssystem

Das bei allen Renault-Modellen serienmäßige ISOFIX-Kindersitzbefestigungssystem sorgt für den Schutz der jüngsten Mitfahrer.

Werden Kindersitze nämlich wie bisher üblich mit dem Erwachsenengurt befestigt, kann dies zu fatalen Fehlern führen. So kann der Sitz schlecht fixiert werden und während eines Crashs durch das Fahrzeug geschleudert werden.

Auch der fixierende Gurt kann eine Gefahr für das Kind darstellen. ISOFIX ist ein ISO-genormtes starres Fixierungssystem für Kindersitze, das die Benutzung des Erwachsenengurtes für die Befestigung nicht mehr nötig macht.

Zwei am Kindersitz verschweißte Arme mit Schnappverschlüssen greifen in Einrastbügel, die am Fahrzeugboden zwischen Sitzlehne und Sitzfläche befestigt sind, und verbinden den Kindersitz fest mit dem Fahrzeug. Dadurch wir im Falle eines Unfalles die sofortige kontrollierte Teilnahme des Kindersitzes an der Fahrzeugverzögerung ermöglicht und das Risiko einer Lösung des Kindersitzes aus dem Gurt verhindert.

Wird der Kindersitz für die Eltern besser erreichbar am Beifahrersitz montiert, kann der Beifahrerairbag über einen Schalter im Armaturenbrett deaktiviert werden.

Drucken
Gurtstraffer mit Gurtkraftbegrenzer Gurtstraffer mit Gurtkraftbegrenzer Kurvenlicht Kurvenlicht

Renault Nissan Wien Techniklexikon

Kult-Klassiker Besondere Zeitreise für Alfa-Fans

Beim AvD Oldtimer Grand Prix (bis 11. August 2019) auf dem Nürburgring sind extrem seltene Rennwagen und Prototypen von Alfa Romeo zu sehen.

Voll auf Draht Harley-Davidson LiveWire - erster Test

Nach fünf Jahren als Konzeptfahrzeug rollt die Harley-Davidson LiveWire endlich als Serienversion an, erhältlich noch im Jahr 2019. Erster Test.

Sportlicher Cinquecento Fiat 500X Sport: neues Topmodell

Mit dem Fiat 500X Sport kommt nun ein neues Topmodell in die Cinquecento-Familie. Die neue Modellvariante richtet sich an "dynamische Kunden".

ÖRM: NÖ-Rallye Großes ÖM-Duell bei zweiter NÖ-Rallye

Zehn R5-Autos bilden bei der NÖ-Rallye das starke Spitzenfeld, allen voran die zwei Titelanwärter Julian Wagner und Hermann Neubauer.