Autowelt

Inhalt

Akustische Einparkhilfe

Die Einparkhilfe besteht aus kleinen, kaum sichtbaren Sensoren in den Stoßstangen. Diese Sensoren können mit Hilfe von Ultraschall den Raum zwischen dem eigenen Fahrzeug und einem Hindernis messen.

Fährt man zu knapp auf ein Hindernis auf, so warnt das System mit Hilfe von immer schneller werdenden Piep-Tönen beziehungsweise mit einer LED-Anzeige. Kurz vor dem Kontakt mit dem Objekt (ca. 30 cm) ertönt ein Dauerton und mahnt zum sofortigen Halt.

Es werden nicht nur andere Fahrzeuge oder Poller erkannt - sondern viel wichtiger: Auch hinter dem Fahrzeug im toten Winkel spielende Kinder werden zuverlässig erfasst.

Das System ist für beinahe alle Modelle der Renault-Palette erhältlich und deckt – je nach Fahrzeug – nur den Heck- oder zusätzlich auch noch den Frontbereich ab.

Drucken
Aktive Kopfstützen Aktive Kopfstützen Anti-Blockier-System (ABS) Anti-Blockier-System (ABS)

Renault Nissan Wien Techniklexikon

GP von Frankreich Bottas vom Winde verweht

Valtteri Bottas dominierte in Frankreich das ganze Wochenende, doch im entscheidenden Q3 setzte sich wieder Hamilton durch.

OÖ. Autoslalomcup: Melk Erstmaliger Auslandseinsatz

Premiere für den oberösterreichischen Automobilslalom-Cup: Man wird am 7. Juli am Wachauring in Melk gastieren.

Ohrenschmaus Maserati Levante S Q4 - im Test

Ein markantes Gesicht in der Menge der hochbeinigen Allrounder ist der 430 PS starke Maserati Levante S Q4. Wir testen das elegant-dynamische SUV.

ARC: Mühlstein-Rallye Schnelles Ende für Panhofer

Für Franz Panhofer kam bei seinem Heimspiel schon nach wenigen Metern das bittere Aus durch Elektronik-Aussetzer.