AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Passive Sicherheit

Nicht einmal ein Renault kann Sie allzeit davor bewahren, in einen Unfall verwickelt zu werden. Im Fall des Falles gibt er aber alles, um seine Gäste an Bord unversehrt wieder aussteigen zu lassen.

Darum gewähren alle Modelle der Renault-Modellpalette einen optimalen Insassenschutz. Die Karosseriestruktur ist so ausgelegt, dass sie die Aufprallenergie bei einem Unfall effizient absorbiert, wobei der Überlebensraum der Insassen voll und ganz intakt bleibt.

Renault Clio mit roter Karosseriestruktur

Renault Clio mit roter Karosseriestruktur

Das programmierte Rückhaltesystem PRS der dritten Generation koordiniert das Zusammenspiel zwischen den Sicherheitsgurten mit pyrotechnischen Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern sowie den adaptiven Airbags. Diese Sicherheitseinrichtungen nehmen einen Gutteil der auftretenden Verzögerungskräfte auf.

Durch die zeitlich genau festgelegte Abfolge der Auslösung der einzelnen Komponenten ist ein maximaler Schutz bei gleichzeitig minimalen Belastungen für den menschlichen Körper gewährleistet.

Kurz gefasst: Auch in einem Renault kann einmal ein Unglück geschehen. Die negativen Auswirkungen werden aber durch ausgeklügelte Systeme auf ein Minimum reduziert.

News aus anderen Motorline-Channels:

Renault Nissan Wien Techniklexikon

Weitere Artikel:

Studie zur IAA mit maximalem Platz, Luxus und autonomem Fahren

Audis Grandsphere Concept ist der Privatjet für die Straße

Luxuriös reisen mit allem Komfort, Luxus und Entertainment? Das könnte in Zukunft für Audi flach und schnittig aussehen. Das Grandsphere Concept soll dennoch weit mehr sein als ein schicker Gruß aus der Entwicklungsabteilung.

Chipmangel sorgt für lange Lieferfristen

Aktuell bis zu 14 Monate Wartezeit

VW hat das ID.3-Basismodell vorübergehend komplett gestoppt, Mercedes streicht diverse Aufpreispositionen und doch werden die Lieferzeiten für bestimmte Neuwagen immer länger. Der Grund: Die Produktion stockt aufgrund des akuten Chipmangels. Inzwischen gibt es bei einzelnen Modellen Wartezeiten von bis zu 14 Monaten.

Impressionen einer etwas anderen Messe

Die besten Bilder von der IAA 2021

Hier einige Impressionen der bisherigen Messetage, die das perfekt veranschaulichen; samt Angela Merkel, diversen Fahrrädern und sogar auch ein paar Autos.

Diesel und Hybrid4 im Videotest

Opel Grandland Facelift – schon gefahren

Opel hat seinem SUV-Flaggschiff ein Facelift verpasst. Optisch tat sich viel, technisch eher nicht. Wir haben uns die Diesel-Version mit Frontantrieb und Automatik sowie den Hybrid4 mit stämmigen 300 PS angesehen und dabei jede Menge Fahreindrücke gesammelt.

Auch in Österreich geht es rund

Stillstand statt freie Fahrt

Nach der deutlichen Corona-Delle im Vorjahr standen die Autofahrer 2021 wieder munter im Urlaubs-Stau. So verzeichnete der ADAC knapp 60 Prozent mehr Staus in Deutschland. Wir sagen zudem, wo der ARBÖ in Österreich vor Verzögerungen warnt

Vier mal sehr, zwei mal nicht empfehlenswert

ÖAMTC Winterreifentest 2021

Erneut nahmen der ÖAMTC und seine Partner im Sinne der Empfehlungsfindung 34 aktuelle Winterreifen-Modelle unter die Lupe. Dabei stachen aus einem großen Mittelfeld vier Reifen besonders positiv heraus, während zwei gänzlich durchfielen.