Autowelt

Inhalt

Passive Sicherheit

Nicht einmal ein Renault kann Sie allzeit davor bewahren, in einen Unfall verwickelt zu werden. Im Fall des Falles gibt er aber alles, um seine Gäste an Bord unversehrt wieder aussteigen zu lassen.

Darum gewähren alle Modelle der Renault-Modellpalette einen optimalen Insassenschutz. Die Karosseriestruktur ist so ausgelegt, dass sie die Aufprallenergie bei einem Unfall effizient absorbiert, wobei der Überlebensraum der Insassen voll und ganz intakt bleibt.

Renault Clio mit roter Karosseriestruktur

Renault Clio mit roter Karosseriestruktur

Das programmierte Rückhaltesystem PRS der dritten Generation koordiniert das Zusammenspiel zwischen den Sicherheitsgurten mit pyrotechnischen Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern sowie den adaptiven Airbags. Diese Sicherheitseinrichtungen nehmen einen Gutteil der auftretenden Verzögerungskräfte auf.

Durch die zeitlich genau festgelegte Abfolge der Auslösung der einzelnen Komponenten ist ein maximaler Schutz bei gleichzeitig minimalen Belastungen für den menschlichen Körper gewährleistet.

Kurz gefasst: Auch in einem Renault kann einmal ein Unglück geschehen. Die negativen Auswirkungen werden aber durch ausgeklügelte Systeme auf ein Minimum reduziert.

Drucken
Navigationssystem Navigationssystem Rückfahrkamera Rückfahrkamera

Renault Nissan Wien Techniklexikon

Kult-Klassiker Besondere Zeitreise für Alfa-Fans

Beim AvD Oldtimer Grand Prix (bis 11. August 2019) auf dem Nürburgring sind extrem seltene Rennwagen und Prototypen von Alfa Romeo zu sehen.

Formel 2: News Zandvoort statt Paul Ricard im Kalender

Die Rennen in Le Castellet fliegen aus dem F2-Kalender 2020, dafür kommt es zum Debüt des engen und winkeligen Kurses in Zandvoort.

Alltags-Ass Kymco X-Town 300i ABS - im Test

Der Kymco X-Town 300i ABS ermöglicht den Zugang ins Segment der Kraftroller mit überschaubarem finanziellen Aufwand. Im Test.

ÖRM: NÖ-Rallye Großes ÖM-Duell bei zweiter NÖ-Rallye

Zehn R5-Autos bilden bei der NÖ-Rallye das starke Spitzenfeld, allen voran die zwei Titelanwärter Julian Wagner und Hermann Neubauer.