Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Automatische Reifendruckkontrolle

Die automatische Reifendruckkontrolle (Tire Control System TCS) Ihres Renault überprüft permanent den Druck jedes einzelnen Reifens. Es signalisiert rechtzeitig, wenn ein Reifenschaden droht. Das System erweist sich besonders bei schleichenden und damit für den Fahrer unmerklichen Druckverlusten als äußerst wertvoll.

Außerdem informiert es den Fahrer, wenn er bei zu niedrigem Reifendruck zu schnell unterwegs ist. Damit steigert die automatische Reifendruckkontrolle maßgeblich die Fahrsicherheit. Der Fahrer kann je nach angezeigtem Problem vorzeitigen Reifenverschleiß verhindern und gefährliche Reifenplatzer vermeiden.

Zwei verschiedene Systeme stehen zur Verfügung: Das erste misst mit einem im Reifenventil integrierten Sensor den Druck im Reifen und schickt ihn per Funk an den Bordcomputer. Das zweite System misst die Umdrehungszahl der Räder und errechnet durch eventuelle Drehzahlunterschiede automatisch den Luftverlust.

Vorteil des Systems ohne Drucksensoren ist die günstigere Herstellung und Wartung und eine höhere Störsicherheit. Der Vorteil der Sensormethode ist, dass der Fahrer den Reifendruck genau im Display des Bordcomputers ablesen kann.

Automatisch abblendbare Spiegel Automatisch abblendbare Spiegel Automatische Türverriegelung Automatische Türverriegelung

Renault Nissan Wien Techniklexikon

Weitere Artikel

Bildungsexpertin Mag. Iris Haiderer von der WIFFZACK-Akademie macht Wissensvermittlung über digitale Medien schmackhaft.

35 Jahre Pfiffigkeit "made in Japan"

Suzuki Swift feiert eine kleine Erfolgsgeschichte

Mitte der 1980er Jahre erblickte ein pfiffiger kleiner Japaner das Licht der motorisierten Welt: der Suzuki Swift. Seit mehr als 35 Jahren behauptet sich der Kleinwagen auf dem Automarkt. Weltweit wurden bis heute mehr als sechs Millionen Fahrzeuge verkauft.

Das neue Werkzeug für exklusive Rennen

Ferrari 488 GT Modificata vorgestellt

"Modificata" steht bei Ferrari für exklusive Sportlichkeit. Insofern ist der neue 488 GT Modificata ausschließlich für den Einsatz während der Track Days und bei Ferrari Club Competizioni GT-Veranstaltungen bestimmt.

Abgründe, Bäume, Kühe und Überschläge

WRC: Die besten Saves des Jahres

In der WRC wie in jeder anderen Rally-Serie wird am absoluten Limit gefahren. Wenn da dann mal was schief geht, kann es richtig weh tun. Das wird einem auch dann noch klar, wenn es sich GANZ knapp doch noch ausgegangen ist - wie in diesen Beispielen.