Autowelt

Inhalt

Elektrische Sitzverstellung

Die elektrische Sitzverstellung ist ein Komfortmerkmal, das besonders bei häufig wechselnden Fahrern zur Geltung kommt. Die Verstellung betrifft zumindest die Längseinstellung und die Lehnenneigung, darüber hinaus gibt es Systeme, die die Höhe und die Kopfstützen elektrisch verstellen können.

Manche Sitze verfügen zudem über eine elektrisch einstellbare Sitzfläche, elektrisch einstellbare Seitenwangen, oder eine separate Verstellmöglichkeit der Lehne im unteren und oberen Teil. Auch Massagefunktionen sind möglich.

Besonders vorteilhaft bei wechselnden Fahrern ist die Memoryfunktion, wo man auf Knopfdruck seine Position unter mehreren speicherbaren Möglichkeiten abrufen kann.

Die Memoryfunktion kann auch die Einstellung der Außenspiegel und sogar Einstellungen wie Radiosender, Art der Innenbeleuchtung etc. beinhalten. Bei manchen Fahrzeugen "erkennt" das System den Zündschlüssel über das Fernbedienungssignal und aktiviert die gewünschten Einstellungen nach Entriegeln des Fahrzeuges.

Drucken
Bremsassistent (BAS) Bremsassistent (BAS) Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP)

Renault Nissan Wien Techniklexikon

Rostiges Hobby Saisonauftakt: Veterama Hockenheim

Die Frühjahrs-Veterama auf dem Hockenheimring war sehr gut gebucht und nähert sich langsam den Mannheimer Dimensionen im Oktober.

Rallycross-WM: Spa Mattias Ekström mit Gaststart in Spa

Beim dritten Lauf der Rallycross-WM in Belgien kehrt der Schwede Mattias Ekström mit dem Weltmeisterauto 2016 als Gaststarter zurück.

Großes B Shanghai: Mercedes präsentiert GLB

Mercedes schließt die letzte SUV-Lücke. Als Concept Car stellte man den neuen GLB in Shanghai vor. Er ist mehr als nur eine hochgelegte B-Klasse.

Rallye-ÖM: News ÖM-Finale 2019 um eine Woche später

Die Rallye W4, nach der Generalprobe im Vorjahr heuer Schlusspunkt der Rallye-ÖM, findet nicht wie geplant am 8./9. November statt.