Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-WM: News

Mäkinen soll Toyota-Teamchef werden

Vierfach-Weltmeister Tommi Mäkinen soll Teamchef bei Toyotas Rallyecomeback werden; noch einige Fragezeichen hinter der Teamstruktur.

Tommi Mäkinen soll am Dienstag als Teamchef von Toyotas neues Rallye-WM-Projekt vorgestellt werden. Der viermalige Rallyeweltmeister wird seit dem Vorjahr mit Toyota in Verbindung gebracht, als für Toyota-Präsident und Geschäftsführer Akio Toyoda ein privates Rallyeauto auf Basis des GT86 gebaut wurde. Mäkinen stand seitdem in engem Kontakt mit Toyota. Quellen aus Japan berichten, dass der Finne den Vertrag in dieser Woche in Nagoya unterschreiben wird.

Seit vielen Jahren baut und verkauft Tommi Mäkinen Racing Gruppe-N-Subarus. Die Toyota Motorsport GmbH in Köln, die üblicherweise für die Motorsportprogramme der Marke zuständig ist, soll bei diesem Deal nicht involviert sein. Bei TMG hüllt man sich laut Autosport in Schweigen, aber Quellen innerhalb der Firma behaupten, dass das hauseigene Entwicklungsprogramm mit dem Yaris WRC fortgesetzt würde.

Die Neuigkeiten über Mäkinens Position sollen via Gazoo Racing, den Motorsportarm von Toyota in Japan, kommen. Trotzdem wird das Programm von einer europäischen Basis aus betrieben werden. Eine Quelle aus Japan sagt: "Es gibt keine Anzeichen, dass dieses Programm von Japan aus betrieben wird. Das wäre für die Logistik nicht ideal. Es muss in Europa sein."

Toyota hat die Rückkehr in die Rallye-WM ab der Saison 2017 bereits bestätigt, der japanische Hersteller kehrt damit nach 17 Jahren in die WRC zurück.

Toyota bestätigt Mäkinen Toyota bestätigt Mäkinen VIDEO: Yaris-Test auf Asphalt VIDEO: Yaris-Test auf Asphalt

Ähnliche Themen:

Rallye-WM: News

- special features -

Weitere Artikel

503 PS, 973 Nm; sollte reichen

Audi e-tron S mit drei Motoren

Die neuen Modelle e-tron S und e-tron S Sportback sind laut Audi schlicht einzigartig: Sie sind die ersten Großserien-Elektroautos mit drei E-Motoren - zwei hinten, einer vorne.

Himmlisch schön und höllisch schnell

50 Jahre Toyota Celica: Ein Rückblick

Globale Bestseller, WRC-Champions und schlichtweg bildschöne Coupés mit absolutem Ikonen-Charakter. Die Geschichte der Toyota Celica ist eine bewegte und spannende gleichermaßen.

Zwölf Rennen an zwei Wochenenden!

Volles Programm beim Saisonauftakt am Spielberg

Der Red Bull Ring ist mehr als bereit für den historischen Saisonstart der Formel 1 Weltmeisterschaft 2020. Hier die Übersicht zum vollen Programm.

Aston Martins erstes Motorrad nimmt Form an

Aston Martin Brough Superior AMB 001 in Bewegung

Aston Martin kündigte letzten Herbst an, dass er mit Hilfe des Motorradherstellers Brough Superior in die Motorradbranche einsteigen werde. Das erste Bike der Briten ist die AMB 001, und sie wird jetzt endlich auf der Rennstrecke getestet.