Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Ergebnis & WM-Stand


Ergebnis Rallye Monte Carlo
 1. Sebastien Ogier		Volkswagen	3:36:40.2
 2. Jari-Matti Latvala		Volkswagen	     58.0
 3. Andreas Mikkelsen		Volkswagen	   2:12.3
 4. Mads Ostberg		Citroen	           2:43.6
 5. Thierry Neuville		Hyundai	           3:12.1
 6. Daniel Sordo		Hyundai	           3:12.9
 7. Elfyn Evans	M-Sport 	M-Spot-Ford	   5:23.7
 8. Sebastien Loeb		Citroen	           8:34.7
 9. Martin Prokop		Jipocar-Ford       9:54.8
10. Kris Meeke	        	Citroen	          10:55.6

Ergebnis Powerstage
1. Kris Meeke	        Citroen 		6:30.5
2. Sebastien Loeb	Citroen 		   0.2
3. Jari-Matti Latvala	Volkswagen 		   1.9

WM-Stand WRC Fahrer
 
 1. Sebastien Ogier	25
 2. Jari-Matti Latvala	19
 3. Andreas Mikkelsen	15
 4. Mads Ostberg	12
 5. Thierry Neuville	10
 6. Daniel Sordo	 8
 7. Elfyn Evans	         6
 8. Sebastien Loeb	 6
 9. Kris Meeke	         4
10. Martin Prokop	 2

WM-Stand WRC Marken
1. Volkswagen Motorsport		43 Punkte
2. Hyundai Motorsport		        27 Punkte
3. Citroen World Rally Team		12 Punkte
4. M-Sport World Rally Team		12 Punkte
5. Jipocar Czech National Team		 6 Punkte
6. FWRT SRL		                 1 Punkte
7. Hyundai Motorsport N		         0 Punkte
8. Volkswagen Motorsport II		 0 Punkte

WM-Stand WRC2
 
 1. Stephane Lefebvre	       25 Punkte
 2. Craig Breen	               18 Punkte
 3. Armin Kremer	       15 Punkte
 4. Eric Camilli	       12 Punkte
 5. Jonathan Hirschi	       10 Punkte

Endbericht Endbericht Bericht Kubica Bericht Kubica

Ähnliche Themen:

WRC: Rallye Monte Carlo

- special features -

Weitere Artikel

360 PS; der bisher stärkste Serien-Peugeot

Das ist der Peugeot 508 PSE

Peugeot gibt Gas und Strom - und präsentiert das bisher leistungsstärkste Serienmodell der Marke: den 508 PSE (Peugeot Sport Engineered). Er bringt 265 kW/360 PS an die Räder, dazu ein System-Drehmoment von 520 Newtonmetern.

Die Historie sportlicher Toyota-Modelle reicht weit zurück und mündet in Kürze im brandneuen GR Yaris. Wir werfen einen Blick auf die spannende Geschichte.

2020 sind keine großen Schritte mehr zu erwarten

Ferrari kündigt für 2021 komplett neuen Motor an

Gelingt Ferrari so der Schritt aus der Krise, die laut Mattia Binotto gar keine ist? Ein komplett neuer Motor soll dabei helfen, 2021 den Anschluss an die Spitze zu finden.

Zurück an den Start

Schmarl startet Kartsaison in Ala

Endlich geht es am kommenden Wochenende für Tirols Parade-Motorsportler Jürgen Schmarl wieder los. Am Samstag den 26. September, steht das erste Rennen der DAI-Trophy im italienischen Ala (Trento) am Programm.