Autowelt

Inhalt

Genf: Facelift Toyota Avensis

Aufpoliert

Mit neuer, dem Familien-Look angepasster Optik und neuen Motoren präsentiert Toyota den Avensis auf dem Genfer Automobilsalon.

mid/rlo

Mit aufgefrischter Optik, neuen Motoren und mehr Ausstattung kommt der Toyota Avensis jetzt daher. Erstmals zu sehen ist der Japaner auf dem Genfer Automobilsalon (5. bis 15. März 2015).

Toyota verspricht mehr Komfort- und zudem eine verbesserte Sicherheitsausstattung. Deutlich erkennbar ist die veränderte Frontpartie, die laut Auto Bild an Modelle wie den Auris erinnert.

Das Mittelklasse-Fahrzeug ist sogar ein richtiger Europäer: Der Avensis wurde in Belgien entwickelt und in Frankreich designt, gebaut wird er im britischen Werk Burnaston. Weitere Details gibt Toyota noch nicht bekannt.

Drucken
Kia-Studie Sportspace Kia-Studie Sportspace Citroen Berlingo Mountain Vibe Concept Citroen Berlingo Mountain Vibe Concept

Ähnliche Themen:

15.02.2015
Samt und Seide

So stellen sich die Rolls-Royce-Designer künftige Innenräume vor. Der Dachhimmel der Studie "Serenity" ist aus Seide im Stil eines Kimonos.

13.02.2015
Neu geladen

Die fünfte Generation des äußerst geländegängigen Mitsubishi Pickups L200 feiert auf dem Genfer Automobilsalon ihre Europapremiere.

13.02.2015
R wie Rakete

In Genf zeigt Honda erstmals die Serienversion des neuen Civic Type R - mit einer Spitze von 270 km/h der schnellste kompakte Fronttriebler.

Genf: Facelift Toyota Avensis

Schriftlich gegeben Porsche: Zertifikat für Klassiker

Wer einen alten Porsche fährt, kann dessen Zustand vom Hersteller begutachten lassen. Porsche stellt nun Zertifikate für seine Klassiker aus.

GT Masters: Nürburgring Hofer: Sieg in der Junior Trophy

Max Hofer ließ sich auf dem Nürburgring auch grippegeschwächt nicht bremsen. Ein erster und zweiter Platz bestätigten seine Postion bei den Juniors.

Strand-Stromer Pebble Beach: Volkswagen ID. Buggy

Die Elektro-Studie VW ID. Buggy wird während der Monterey Car Week auch auf dem Pebble Beach Concours d'Elegance präsentiert.

WRC: Deutschland-Rallye Nationale Asse fordern die Weltelite

Marijan Griebel und Fabian Kreim starten im brandneuen Skoda Fabia R5 evo. Premiere beim deutschen WM-Lauf für Dominik Dinkel im Hyundai i20 R5.