Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Neue Tour

Der neue VW Touran kommt im September 2015 auf den Markt. Erstmals zu sehen ist der Kompaktvan jetzt auf dem Genfer Automobilsalon.

mid/rlo

Der neue VW Touran tritt ein schweres Erbe an, schließlich sind von seinem Vorgänger knapp zwei Millionen Exemplare verkauft worden.

Seine Premiere feiert der Kompaktvan auf dem Genfer Autosalon (5. bis 15. März). Die Markteinführung ist für September 2015 vorgesehen. Fest steht: Weiterhin ist der Touran auch als Siebensitzer erhältlich.

Während sein großer Bruder Sharan zeitgleich ein Facelift erhält, ist der Touran völlig neu. Der kompakte Van wird vor allem größer und geräumiger. Antriebstechnik, Assistenzsysteme und Infotainment sind auf dem technisch aktuellen Stand. Neben zahlreichen technischen Neuerungen wurde er auch optisch kräftig modernisiert.

Der Kühlergrill an der Front trägt nun drei chromfarbene Querstreben, die bis an die flacher gestalteten Scheinwerfer reichen. Am Heck zeigen sich die Unterschiede vor allem am veränderten Design der Rückleuchten. Das Kofferraumvolumen hinter der Fondbank wächst um 48 Liter auf 1.040 Liter.

Größter Vorteil der neuen Sitzgestaltung ist, dass sich die Lehnen der Einzelsitze inklusive des Beifahrersitzes nun so umklappen lassen, dass eine ebene Ladefläche entsteht.

Weiterhin werden jeweils drei TSI- und TDI-Motoren angeboten. Das Leistungsspektrum reicht von 81 kW/110 PS bis 140 kW/190 PS. Das sparsamste Modell mit Benzinmotor ist der 150 PS starke Touran 1.4 TSI, der laut VW in Verbindung mit dem 7-Gang-DSG im Schnitt 5,4 Liter auf 100 Kilometer verbraucht.

Bei den Dieseln ist der 110 PS starke 1.6 TDI mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,1 Liter auf 100 Kilometer die sparsamste Variante. Alle Motoren sind serienmäßig mit einem Start-Stopp-System ausgerüstet.

Studie: MILA Plus von Magna Steyr Studie: MILA Plus von Magna Steyr Facelift Toyota Auris in Genf Facelift Toyota Auris in Genf

Ähnliche Themen:

Genfer Autosalon: neuer VW Touran

Weitere Artikel

Ergebnis der "überraschenden" Ohrfeige in Spielberg

Zieht Ferrari jetzt Updates vor?

Obwohl Charles Leclerc in Spielberg Zweiter wurde, war das Wochenende für Ferrari insgesamt eine Katastrophe - Zieht die Scuderia nun die Ungarn-Updates vor?

Trump heizt "Fallstrick-Gate" wieder an

Nascar: Trump fordert Entschuldigung von Wallace

US-Präsident Donald Trump verlangt von Bubba Wallace, sich für die Fallstrick-Situation bei allen Fahrerkollegen und NASCAR-Offiziellen zu entschuldigen.

Die Chinesen kommen

Voge: Premiere mit vier Modellen

Mit vier Modellen startet die Motorradmarke Voge in Deutschland durch. Die Tochter des führenden chinesischen Zweirad-Herstellers Loncin debütiert mit den Naked Bikes 500 R und 300 R, dem klassische Retro-Bike 300 AC und der Adventure 500 DS.

Aber kein Tank-Turn diesmal ...

Rivian zeigt, was ihr Pickup kann

Das neue Video zeigt den spannenden Elektro-Pickup beim Driften, Klettern und vielem mehr.