AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Stop & Start

"Stop & Start" oder "Start-Stopp-Systeme" schalten den Motor bei Stillstand des Fahrzeugs ab, um Kraftstoff zu sparen. Tritt man auf die Kupplung (Schaltgetriebe) oder nimmt man dem Fuß vom Bremspedal (Automatik), springt der Motor sofort wieder an.

Im Unterschied zu einem manuellen Abschalten des Motors bleiben sämtliche Stromverbraucher aktiv und die Elektronik das Fahrzeug überwachende startet den Motor jederzeit, wenn er benötigt werden sollte. Etwa, weil bei zu lange abgeschaltetem Motor die gewünschte Innentemperatur nicht aufrecht erhalten werden kann.

Die meisten Start-Stopp-Systeme werden erst bei komplettem Stillstand des Autos aktiv, weshalb Lenkservo und Bremskraftverstärker deaktiviert werden können.

Neueste Systeme aktivieren sich jedoch bereits beim Rollen mit weniger als 30 km/h um die Abschaltzeiten des Motors zu verlängern. In einem solchen Fall bleiben Bremskraftverstärker und Lenkservo bis zum Stillstand aktiv.

Je nach Einsatzort - je mehr Stop and go, desto besser - sparen Start-Stopp-Systeme zwischen fast gar nichts und bis zu einem Liter pro 100 Kilometer.

Spurwechsel-Assistent Spurwechsel-Assistent Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer

Ähnliche Themen:

Renault Nissan Wien Techniklexikon

Weitere Artikel

Offizielles Video zeigt Funktionsweise und mehr

Tesla Model Y: dritte Sitzreihe im Video

Ein verhältnismäßig kleines Auto mit Platz für Sieben? Tesla will die Skeptiker mit einem neuen Video besänftigen, dass die Funktionsweise der dritten Sitzreihe im Model Y zeigt. Der Haken: Auch in diesem Video sitzen nie Menschen auf besagten Plätzen.

Entscheidet Politik die 24h Le Mans und WEC 2021?

Toyota vs. Alpine: Knackpunkt Equivalence of Technologies?

Toyotas Le-Mans-Hypercar gegen den LMP1-"Altwagen" von Alpine: Die Toyota-Fahrer fürchten, dass der Ausgang der WEC 2021 durch Politik bestimmt werden könnte.

So stellt sich Alpine für die Zukunft auf

Alpine A110-Nachfolger wird elektrisch

Renault bündelt die Bereiche Alpine Cars, Renault Sport Cars und Renault Sport Racing unter dem Dach der neuen Business Unit Alpine. Neben dem Fokus auf die Formel 1 will man neue leistungsstarke, innovative und rein elektrische Sportwagen entwickeln.

Der sechsfache Rallye-Staatsmeister spricht über Elektro-Rallye - Motto: Was keine Nachhaltigkeit haben würde, könne man dennoch positiv nützen....