Rallye

Inhalt

Rallye-WM: News

Loeb: Kein Rallyecomeback bei Toyota

Rekordweltmeister Sébastien Loeb schließt eine Rückkehr in die Rallye-WM mit Toyota aus – er sei ja Teil des Peugeot-Werkskaders.

Sébastien Loeb verweist Gerüchte, er werde nächstes Jahr mit Toyota in die Rallyeweltmeisterschaft zurückkehren, ins Reich der Phantasie. Zuvor hatten einige Medien berichtet, der neunfache Champion stehe vor einem Sensationscomeback im Toyota Yaris WRC. Teamchef Tommi Mäkinen hatte zu Beginn des Jahres lediglich erwähnt, er sei daran interessiert, mit dem Franzosen über eine Rückkehr in den Rallyesport zu reden.

Gefragt, ob er mit Mäkinen über die nächste Saison gesprochen habe oder sprechen wolle, antwortet Loeb bei Autosport: "Nein, ich habe nicht mit ihm gesprochen." Nachdem er sein Citroën-Cockpit in der Tourenwagen-WM verloren hatte, schloss sich Loeb der Schwestermarke Peugeot an. Er begann die Saison mit der Dakar-Rallye und startet ab diesem Wochenende überdies in der Rallycross-WM. "Ich arbeite jetzt für Peugeot, und sie haben kein World Rally Car. Ich habe also keine Pläne hinsichtlich Rallyes", betont Loeb.

Jedoch ergänzt er, dass etwaige Rallyeeinsätze auf einen Peugeot 208 T16 R5 beschränkt sein würden, und das auch nur, wenn es mit dem Terminkalender der Rallycross-WM und dem Dakar-Testprogramm vereinbar wäre. Loeb bestätigt außerdem, dass er auch die Dakar-Rallye 2017 in Angriff nehmen wird. Peugeot wird zur Vorbereitung wahrscheinlich zwei Marathonrallyes bestreiten; Loeb und Co-Pilot Daniel Elena werden bei beiden dabei sein. Die Silk Way Rally im September ist wahrscheinlich eine dieser beiden Veranstaltungen.

Drucken
Mäkinen-Test im Yaris WRC Mäkinen-Test  im Yaris WRC Bekanntgabe im Herbst? Bekanntgabe im Herbst?

Ähnliche Themen:

14.05.2018
Rallye-WM: News

Obwohl Ott Tänak die Argentinien-Rallye schon dominierte, soll der ohnehin starke Motor des Yaris WRC noch einmal verbessert werden.

14.04.2018
Rallye-WM: News

Nach seinen Gaststarts in Mexiko und auf Korsika ist Sébastien Loeb wieder gefragt; Entscheidung lt. Citroën allein beim Routinier.

06.08.2017
Rallycross-WM: Trois-Rivières

Johan Kristoffersson setzt sich bei der Rallycross-WM in Trois-Rivieres durch - PSRX immer dominanter - Ekström verpasst das Finale.

Rallye-WM: News

- special features -

EQ-Test Smart forfour EQ - Elektro-Smart im Test

Smart erneuert sich komplett und wird zur reinen Elektromarke. Wie sich das anfühlt, prüfen wir anhand des Viertürers Smart forfour im EQ-Test.

Volks-Porsche 50-jähriges Jubiläum: Porsche 914

1969 brachte Porsche mit dem 914 einen bezahlbaren Sportwagen auf den Markt, zum Jubiläum widmet ihm das Werksmuseum eine Sonderausstellung.

Formel 2: Monaco Pole für ART-Piloten Nyck de Vries

Nyck de Vries sicherte sich die Pole Position für den ersten Formel-2-Lauf in Monaco, dahinter stehen Callum Ilott und Luca Ghiotto.

Elektro-Schrittmacher Elektro-Mercedes EQC - erster Test

Mercedes startet mit dem EDC ins Elektro-Zeitalter. Kann der die hohen Ansprüche an ein zukunftsweisendes E-Auto mit Stern erfüllen? Erster Test.