Autowelt

Inhalt

VW-Diesel-Umrüstung: ADAC-Test 1.6 TDI VW Golf Abgas Test ADAC

Dritter im Bunde

Der ADAC hat in Folge der Abgas-Affäre Messergebnisse des VW Golf 1.6 TDI als dritte Motorisierung vor und nach der Umrüstung verglichen.

mid/mst; Foto: ADAC/Martin Ruhdorfer

Der ADAC bleibt in Sachen "Diesel-Gate" am Ball und hat nun bei einem VW Golf Variant mit 1.6-TDI-Motor (EA189) untersucht, welche Auswirkung die Umrüstung hat. Ergebnis: Das Update erfüllt seinen Zweck - wie schon zuvor bei 2.0 TDI und 1.2 TDI.

Die VW-Umrüstung bei den untersuchten Diesel-Modellen bringe einen Nutzen für die Umwelt, während sich Verbrauch und Motorleistung durch die Umrüstung kaum ändern, so das Fazit des Autoclubs ADAC. Beim Golf 1.6 TDI, der zusätzlich zum Software-Update noch mit einem sogenannten "Strömungsgleichrichter" ausgerüstet wurde, sind die NOx-Emissionen um bis zu 57 Prozent zurückgegangen. Beim Golf 2.0 TDI hat der ADAC 33,9 Prozent weniger Stickoxid-Emissionen gemessen, beim Polo 1.2 TDI 22,9 Prozent weniger.

Die Messungen sind nach dem ADAC EcoTest-Verfahren erfolgt, die laut dem Autoclub realitätsnäher und strenger als die gesetzlichen Messverfahren zur Zulassung sind. Getestet wurden die Fahrzeuge vor und nach der VW-Umrüstung.

Als auffällig bewertet der ADAC, dass der im Neuen Europäischer Fahrzyklus (NEFZ) ermittelte Dieselverbrauch bei den Messungen bereits vor der Softwareänderung deutlich höher ausfiel als die jeweilige Herstellerangabe - eine Tatsache, die allerdings auf alle Autohersteller gleichermaßen zutrifft.

Infolge des Updates konnte der ADAC dann keinen weiteren signifikanten Mehrverbrauch gemäß NEFZ feststellen. Beim Golf Variant 1.6 TDI haben die ADAC-Experten im NEFZ einen Mehrverbrauch von 2,5 Prozent ermittelt. Der Golf 2.0 TDI verbrauchte 6,6 Prozent mehr als VW zum Zeitpunkt seines Verkaufs angab. Der Verbrauch des VW Polo 1.2 TDI lag um 9,6 Prozent über der damaligen Herstellerangabe.

Drucken
Porsche Cayenne 3.0 TDI: Rückruf und Zulassungsverbot Porsche Cayenne 3.0 TDI: Rückruf und Zulassungsverbot 10,3 Millionen: Auslieferungsrekord für VW 10,3 Millionen: Auslieferungsrekord für VW

Ähnliche Themen:

04.08.2017
Verbrauchsreduziert

Der 120 PS starke 2.0 TDCi-Motor des Ford Galaxy bringt es ab sofort nur noch auf 127 Gramm CO2 - interessant für Dienstwagen-Fahrer.

08.02.2016
Hart im Nehmen

Ein neues Crashtest-Verfahren des ÖAMTC soll bei einem Frontal-Zusammenstoß zweier Pkw realitätsnähere Unfall-Konstellationen abbilden.

21.05.2015
Wenig smart

Das Bedienen von Smartphones während der Autofahrt kann Ihre Gesundheit gefährden! Zu diesem Schluss kam der ÖAMTC nach einem Test.

VW-Diesel-Umrüstung: ADAC-Test 1.6 TDI

Volks-Porsche 50-jähriges Jubiläum: Porsche 914

1969 brachte Porsche mit dem 914 einen bezahlbaren Sportwagen auf den Markt, zum Jubiläum widmet ihm das Werksmuseum eine Sonderausstellung.

S/Formula: Autopolis Nichts Zählbares in Lauf 2 für Auer

Nach einem ansprechenden Qualifying verhinderte ein verpatzter Boxenstopp weitere Super-Formula-Punkte für den Tiroler Lucas Auer.

Topmodel Citroen C5 Aircross PureTech 180 - im Test

Bezahlbar, aber ein bisschen extravagant: Mit dem C5 Aircross hat die Citroen einen weiteren Kandidaten für Frankreichs nächstes Topmodel.

DRM: Sachsen-Rallye Sachsen-Rallye nach Unfall unterbrochen

Die Sachsen-Rallye wird von einem tödlichen Unfall überschattet: Für den Renault-Piloten Kai Günther kam jede Hilfe zu spät.