Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-WM: News

Juho Hänninen wird Toyota-Testfahrer

WRC-Comeback: Toyota-Teamchef Tommi Mäkinen bestätigt mit Juho Hänninen den ersten Testfahrer für das WRC-Auto – weitere Gespräche mit Mikko Hirvonen.

Die Suche des Toyota-Werksteams nach einem Testfahrer zur Vorbereitung auf den Einstieg in die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) im Jahr 2017 war endlich erfolgreich. Wie Teamchef Tommi Mäkinen im finnischen Fernsehen bestätigte, wird Juhu Hänninen bei den ersten Tests mit dem Yaris WRC im Auto sitzen.

Doch die Last der Entwicklungsarbeit soll nicht alleine auf den Schultern des 35-Jährigen lasten, weshalb Mäkinen sich weiterhin um die Dienste seines erfahrenen Landsmanns Mikko Hirvonen bemüht. "Es gibt noch keinen genauen Zeitplan, aber Mikko ist grundsätzlich bereit an dem Projekt mitzuarbeiten", so Mäkinen bei MTV Intersport.

"Ich denke es wäre hilfreich, verschiedene Fahrer zu haben, die verschiedene Ideen entwickeln. Vielleicht auch welche aus Südeuropa. Wir wollen ein möglichst breites Spektrum abdecken", skizziert Mäkinen den Fahrplan für die Entwicklung des neuen Autos,welches im April erstmals getestet werden soll.

Hänninen ging in den vergangenen Jahren immer wieder sporadisch in der WRC an den Start, unter anderem 2014 als Werksfahrer von Hyundai, setzte sich in der Weltmeisterschaft aber nicht durch. Erfolge feierte er in der S2000-Klasse. Mit einem Skoda Fabia gewann Hänninen 2010 die Intercontinental-Rally-Challenge (heute Rallye-EM), 2011 die SWRC (heute WRC2) und schließlich 2012 die Rallye-Europameisterschaft.

Bekanntgabe im Herbst? Bekanntgabe im Herbst? Erster Test im April Erster Test im April

Ähnliche Themen:

Rallye-WM: News

- special features -

Weitere Artikel

Achtung, Lackel von links!

Hyundai i10 1,2 Level 4 – im Test

Die kleine Klasse verliert nach Verkäufen mehr und mehr an Boden. Zu Unrecht, wie wir im Hyundai i10 finden.

In Österreich konkretisiert sich ein unerwarteter Deal für die TV-Rechte der Formel 1: ServusTV könnte ebenso live übertragen wie der ORF.

So würde Timo Glock die DTM ändern

V8-Supercars als Vorbild für die DTM?

Wieso die australischen V8-Supercars laut Timo Glock ein gutes Vorbild für die DTM-Zukunft wären und wie ein globales Tourenwagen-Konzept aussehen könnte.

Active Cruise Control; auch mit Kurvenfahrt

BMW bringt Abstandsassistenten fürs Motorrad

In modernen Autos ist der Abstandsautomat namens Active Cruise Control (ACC) längst ein vielgenutzter Helfer. Jetzt transferiert BMW dessen Technik auch auf zwei Räder.